Pro Oriente Logo

Aussöhnung ist die
höchste Form des
Dialogs.

Kofi Annan

Pro Oriente

Sektionen

Die Sektionen sind Teile der Gesamtstiftung ohne eigene Rechtspersönlichkeit. Sie werden von dem jeweiligen Ortsordinarius mit Zustimmung des Kuratoriums eingerichtet. Sektionen bestehen in der Erzdiözese Salzburg (1985) sowie in den Diözesen Graz-Seckau und Linz (beide 1987).

Weitere Informationen

Die Sektionen nehmen die Aufgaben der Stiftung im Bereich der jeweiligen Erzdiözese bzw. Diözese wahr. Die Arbeitsweise der Sektionen wird jeweils von einem Regulativ geregelt. Die Organe der Sektionen sind das Komitee (ehrenamtliche Persönlichkeiten des religiösen, kulturellen, öffentlichen und wirtschaftlichen Lebens; Beschlussfassung über Arbeitsprogramm und Budget sowie Entgegennahme des Rechenschaftsberichts), der Arbeitsausschuss (Exekutiv Organ) und der Finanzausschuss oder Förderkreis.

An der Spitze jeder Sektion steht ein Vorsitzender. Dieser wird vom jeweiligen Ortsordinarius auf die Dauer von fünf Jahren ernannt. Er vertritt die Sektion nach außen. Ihm obliegt die jährliche Einladung des Komitees und die Berichterstattung an das Komitee sowie an das Kuratorium der Stiftung PRO ORIENTE.


Sektion: Wien