Pro Oriente Logo

Die Ökumene muss
weitergehen!

Franz König

Pro Oriente

Deutschsprachige Gesamtausgabe der Dokumente des Panorthodoxen Konzils erschienen

Herausgeberin ist die in Fribourg lehrende Theologin Prof. Barbara Hallensleben

Fribourg, 04.09.16 (poi) Das Institut für Ökumenische Studien der katholischen Universität Fribourg in der Schweiz hat eine deutschsprachige Gesamtausgabe der offiziellen Dokumente des Panorthodoxen Konzils herausgebracht, das auf Kreta von 18. bis 26. Juni getagt hat. Herausgeberin ist Prof. Barbara Hallensleben. Sie ist Professorin für Theologie der Ökumene in Fribourg, Präsidentin der Forschungskommission der Universität Fribourg, Mitglied der Internationalen Theologischen Kommission (der römisch-katholischen Kirche), der Internationalen Kommission für den offiziellen theologischen Dialog zwischen katholischer und orthodoxer Kirche, der Kommission für „Glaube und Kirchenverfassung" (Faith and Order) des Weltkirchenrats und Konsultorin des Päpstlichen Rates für die Einheit der Christen.

Der von Prof. Hallensleben herausgebrachte Band umfasst die Enzyklika zur Geschäftsordnung der Synode, die Eröffnungsansprache von Patriarch Bartholomios I., die Botschaft der Synode an das Volk Gottes, die Enzyklika der Synode sowie die verabschiedeten Synodaldokumente über „Die Bedeutung des Fastens“, „Das Sakrament der Ehe“, „Die Autonomie von Kirchen und die Weise ihrer Proklamation“, „Die orthodoxe Diaspora“, die „Beziehungen der Orthodoxen Kirche zur übrigen christlichen Welt“, „Die Sendung der Kirche in der Welt von heute“.

Im Anhang werden die Delegationen, Berater und Beobachter aufgeführt. Die Ausgabe ist im Münsteraner „Aschendorff“-Verlag erschienen (ISBN: 978-3-402-12069-9). (ende)