Pro Oriente Logo

Die Ökumene muss
weitergehen!

Franz König

Pro Oriente

Aufnahme irakischer christlicher Flüchtlinge in Nitra: Positive Zwischenbilanz

Bischof Judak betont, dass die Integration der Flüchtlinge in die slowakische Gesellschaft gut vorangeht

Pressburg, 05.02.17 (poi) Eine positive Bilanz im Hinblick auf die Aufnahme von 150 christlichen irakischen Flüchtlingen hat der Bischof von Nitra, Viliam Judak, gezogen. Die Flüchtlinge waren vor mehr als einem Jahr in der traditionsreichen slowakischen Bischofsstadt angekommen. Nachdem sie die Sprache erlernt hätten und Versuche unternommen worden seien, die kulturellen Barrieren zu überwinden, könne man sagen, dass die Integration der irakischen Flüchtlinge in die slowakische Gesellschaft gut vorangehe. Bischof Judak unterstrich die Notwendigkeit, gute Beziehungen zwischen den irakischen Christen und den Slowaken zu fördern. Diesem Ziel diene auch ein vor wenigen Monaten eröffnetes Gemeinschaftszentrum.

P. Peter Brenkus von der Vereinigung „Pace e bene“ berichtete, dass es zwei kleine Gruppen von irakischen christlichen Flüchtlingen gegeben habe, die sich zur Rückkehr in die Heimat entschlossen. Ausschlaggebend für diesen Entschluss sei bei etlichen der „kulturelle Schock“ gewesen, andere hätten angesichts der Befreiung der Ninive-Ebene aus dem Griff der IS-Terroristen am Wiederaufbau der Heimat teilnehmen wollen. Nicht wenige seien nach der Rückkehr enttäuscht gewesen und hätten wieder in die Slowakei kommen wollen, was aber auf Grund der Asylgesetzgebung nicht möglich gewesen sei.

Die meisten Flüchtlingen fühlen sich in Nitra wohl. Dies betonte auch einer von ihnen, Michael Edward, der im Irak als Religionslehrer gearbeitet hatte. Wörtlich meinte er: „Wir glauben an Jesus Christus, wir vertrauen auf die Kirche und auf die Bibel. Wir sind dankbar für die herzliche Aufnahme und Gastfreundschaft, mit der man uns hier in Nitra entgegengekommen ist“. In der Slowakei könne er seine Würde bewahren und niemand zwinge ihn, Dinge zu tun, die er nicht wolle, so der irakische Christ. (ende)