Pro Oriente Logo

Die Ökumene muss
weitergehen!

Franz König

Pro Oriente

Neue Etappe im offiziellen katholisch-orthodoxen Dialog

Koordinierungskomitee der internationalen Dialogkommission tagt unter dem Vorsitz von Kardinal Koch und Erzbischof Job auf der Dodekanes-Insel Leros

Athen-Rom-Konstantinopel, 05.09.17 (poi) Das Koordinierungskomitee der internationalen Kommission für den theologischen Dialog zwischen der katholischen Kirche und der orthodoxen Kirche tagt von 5. bis 9. September auf der griechischen Insel Leros. Gastgeber ist der orthodoxe Metropolit Paisios (Aravantinos) von Leros; Leros gehört zum Dodekanes, der bis 1948 eine italienische Provinz war. Daher unterstand Leros kirchlich immer – und untersteht bis heute – direkt dem Ökumenischen Patriarchat.

Kardinal Kurt Koch, Präsident des Päpstlichen Rates für die Förderung der Einheit der Christen, und Erzbischof Job (Getcha) von Telmessos, Vertreter des Ökumenischen Patriarchats beim Weltkirchenrat, werden der Tagung vorsitzen. Die Aufgabe des Komitees besteht darin, die zukünftigen Schritte des theologischen katholisch-orthodoxen Dialogs festzusetzen, nachdem im Vorjahr das gemeinsame Dokument „Synodalität und Primat im ersten Jahrtausend. Zu einem gemeinsamen Verständnis im Dienst an der Einheit der Kirche“ veröffentlicht worden ist.

In ökumenischen Kreisen wird angenommen, dass sich das Koordinierungskomitee dafür entscheiden wird, das Verhältnis von Synodalität und Primat im zweiten Jahrtausend zu behandeln. Fraglich ist, ob das Moskauer Patriarchat darauf bestehen wird, das gespannte Verhältnis zur ukrainischen griechisch-katholischen Kirche im Rahmen der internationalen Kommission zu diskutieren oder ob man einer Anregung von Kardinal Koch folgen wird, der sich bei einer Veranstaltung in Fribourg zum Jahrestag des Havanna-Treffens zwischen Papst Franziskus und Patriarch Kyrill dafür ausgesprochen hatte, dieses schwierige Problem einer Spezialkommission zuzuweisen.

Auf dem Weg nach Leros stattete der Leiter des Außenamts des Moskauer Patriarchats, Metropolit Hilarion (Alfejew), dem Primas der orthodoxen Kirche von Griechenland, Erzbischof Hieronymos (Liapis) von Athen, einen Höflichkeitsbesuch ab. Dabei überreichte der Metropolit aus Moskau dem Primas eine Einladung zum Besuch Russlands. Er werde dieser Einladung bald Folge leisten, sagte Erzbischof Hieronymos vor Journalisten. (forts mgl)