Pro Oriente Logo

Wenn die großen nichts
machen, dann sollen die
kleinen beginnen.

Kardinal Franz König

Pro Oriente

Vortrag von Metropolit Serafim (Jänner)

Die Spiritualität und das Leben mit Ikonen

Der rumänisch-orthodoxe Metropolit Serafim (Joantă) führte die Zuhörer und Zuhörerinnen im Begegnungszentrum Quo Vadis? in die Tiefe der orthodoxen Spiritualität ein.

P. Stefan Weig, der Leiter des Zentrums, begrüßte die Teilnehmenden. Danach beleuchtete PRO ORIENTE-Präsident Johann Marte das Thema und stellte den Metropoliten vor. Die orthodoxe Spiritualität sei aufs Engste mit dem monastischen Leben verbunden. Die Ikonen in den Klöstern seien daher häufig noch schöner. Jede Ikone entfalte die Schönheit der gesamten Welt und sei eine Realität, die den Menschen hilft, ganz zu bei sich zu sein, das eigene Herz zu hören und der Seele die Freiheit zu schenken.
Ein gelungener Abend, der durch die im Zentrum ausgestellten Ikonen von Sonja Skrepek auch eine ganz besondere Atmosphäre aufwies.

Vortrag Metropolit Serafim [pdf, 908.56 kb]
Homepage der Ikonen-Schreiberin Sonja Skrepek
Begegnungszentrum Quo Vadis?


Sektion: Wien