Pro Oriente Logo

Wenn die großen nichts
machen, dann sollen die
kleinen beginnen.

Kardinal Franz König

Pro Oriente

Komitee-Sitzung Linz (Februar)

Neuer Vorsitzender bestellt

Diözesanbischof Dr. Manfred Scheuer hat bei der letzten Komitee-Sitzung am 21.02. 2017 Mag. Florian Wegscheider zum neuen Vorsitzenden der Sektion Linz ernannt. Wegscheider folgt damit Dr. Dietmar Fiedler nach, der jahrelang die Sektion geleitet hat und nunmehr als Sekretär wirken wird.

v.l.: Bischof Manfred Scheuer, Metropolit Arseniosv.l.:Dr. Dietmar Fiedler, Bischof Scheuer, Mertopo

Neben Wegscheider und Fiedler wurden rund 30 Personen aus dem öffentlichen und kulturellen Leben Oberösterreichs in das Komitee sowie in den Arbeits- und Finanzausschuss ernannt.
Als ökumenischen Impulsgeber des Abends konnte Metropolit Arsenios (Kardamakis) begrüßt werden. Der Metropolit ging in seinen Ausführungen auf die Große und Heilige Synode, welche im vergangenen Jahr auf Kreta getagt hat, ein und erläuterte die Fortschritte im Bereich der Ökumene.
Zusammenfassend zeigte sich der Metropolit überzeugt, dass die Bedeutung der Großen und Heiligen Synode der Orthodoxen Kirche zunächst im Ereignis selbst liegt. Dass nach vielen Jahrzehnten der Schwierigkeiten und der Hindernisse auf dem synodalen Weg der Orthodoxen Kirche alle Probleme überwunden wurden und nach gesamtorthodoxer Entscheidung doch die Heilige und Große Synode der Orthodoxen Kirche einberufen und abgehalten wurde, stelle ein „historisches Ereignis für die Gesamtorthodoxie“ dar.
Metropolit Arsenios hob auch die großen Verdienste des Ökumenischen Patriarchen Bartholomaios um die Synode hervor und zeigte sich zuversichtlich, dass die Beschlüsse der Synode nun auch in den einzelnen Kirchen entsprechend rezipiert werden; von den Kirchenleitungen bis zur Basis der Gläubigen.

Sektion: Linz