Pro Oriente Logo

Wenn die großen nichts
machen, dann sollen die
kleinen beginnen.

Kardinal Franz König

Pro Oriente

Im Namen der Religion (Mai)

Verletzung der Religionsfreiheit und ihre Hintergründe

Der Menschenrechtsexperte und ehemalige UN-Sonderberichterstatter über Religionsfreiheit Heiner Bielefeldt beleuchtete in Graz die Ursachen und Akteure der zahlreichen Verletzungen des Menschenrechtes auf Religionsfreiheit weltweit.

Menschenrechtsexperte Heiner Bielefeldt in Graz

Auf die Frage „Was kann man tun?“ antwortete der ehemalige UN-Sonderberichterstatter: „Raus aus dem Fatalismus.“ Beim Schutz der Religionsfreiheit käme der EU eine wichtige Rolle zu. Seit 2013 gäbe es Leitlinien für Außenbeziehungen betreffend die Religionsfreiheit. Es liege an den Botschaften in aller Welt, durch Beobachtung und Berichterstattung einen positiven Beitrag zu leisten. Auf positive Beispiele für Religionsfreiheit angesprochen, nannte Bielefeldt Sierra Leone. Nach dem Ende des Bürgerkrieges würden dort die Religionsgemeinschaften vorbildlich zusammenarbeiten, um das bitterarme Land wiederaufzubauen.


Sektion: Graz