Pro Oriente Logo

Wenn die großen nichts
machen, dann sollen die
kleinen beginnen.

Kardinal Franz König

Pro Oriente

Begegnungszone Renovabis (September)

21. Internationaler Kongress Renovabis

Das Osteruopa-Hilfswerk der Katholischen Kirche in Deutschland – Renovabis veranstaltete bereits zum 21. Mal einen internationalen Kongress, der heuer von 6.-8. September in München stattfand.

Die beim Kongress anwesenden Bischöfe beim GottesdLebendiges Miteinander beim Kongress.Pressekonferenz mit Renovabis-Bischof Heiner Koch.Mehr als 200 Teilnehmer beim Renovabis-Kongress in

Am Beginn begrüßte der nunmehr seit einem Jahr tätige Hauptgeschäftsführer Dr. Christian Hartl die Medien zur alljährlichen Pressekonferenz. An dieser nahmen auch die junge orthodoxe Wissenschaftlerin Dr. Alena Alshanskaya, die polnische Professorin Dr. Irena Lipowicz, der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken Dr. Thomas Sternberg und Erzbischof Heiner Koch teil. Den Eröffnungsvortrag zum Thema „Die Krise als Chance für Europa – Die Verantwortung der Kirchen“ hielt der Pastoraltheologe Prof. Andras Mate-Toth. Ihm folgten Vorträge von Prof. Irena Lipowicz und Dr. Andreas Püttmann. Der erste Kongresstag endete mit einem Podiumsgespräch mit Dr. Alena Alshanskaya, Dr. Thomas Sternberg, dem Menschenrechtler Prof. Oblora Ike aus Genf und Dr. Michael Kuhn von COMECE – The Catholic Church in the European Union.
Der zweite Kongresstag gestaltete sich dialogisch: in Kleingruppen wurden zunächst Erfahrungen ausgetauscht und diskutiert. Daraus ergaben sich in einem zweiten Teil Zukunftsbilder zu „Europa 2025“. Auch in den Pausen wurde weiterdiskutiert und die Notwendigkeit eines offenen Dialogs zwischen den Kirchen Europas, der Gesellschaft und der Politik betont.
In zwölf Arbeitsgruppen wurde schließlich zu sehr konkreten Einzelthemen weitergearbeitet, mit dem Ziel, konkrete nächste persönliche, gemeinsame oder auch nötige Schritte zu formulieren.
Alles in allem wieder einmal eine gelungene Gelegenheit für Austausch, Diskussion und Begegnung.


Sektion: Wien