Pro Oriente Logo

Ökumene ist der
Imperativ des christlichen
Gewissens.

Erzbischof Alfons Nossol (Oppeln)

Pro Oriente

Veranstaltungen

0000

Dienstag
0. 0000
Erste Tagung der Kommission für südosteuropäische Geschichte

Nationale Stereotypen im ehemaligen Jugoslawien

Konferenz
  • Datum00. 0000
  • Ort
      Universität Klagenfurt (1./2. Juli)
      Tratten (2.-4. Juli)
  • Partner
      Universität Klagenfurt
  • SektionWien
  • StatusNicht öffentlich


Historiker, Soziologen, Sprach- und Politikwissenschaftler aus den Nachfolgestaaten des ehemaligen Jugoslawiens, sowie aus Österreich und anderen Ländern des mittleren und östlichen Europas erörterten die Rolle von Auto- und Heterostereotypen allgemein und speziell am Beispiel des ehemaligen Jugoslawiens. Anlass und Thema war der zum Krieg und Machtkampf eskalierte Nationalismus im ehemaligen Jugoslawien und wie er sich in nationalen Stereotypen äußert.

Das Interesse galt den nationalen Selbst- und Fremdbildern, die nach dem Zerfall Jugoslawiens heftiger denn je das Bewußtsein der Menschen gefangen hielten. Die Veranstaltung fand im Rahmen der dritten Trattener Forschungsgespräche statt und stand unter der Leitung des mittlerweile verstorbenen Univ.Prof. Dr. Andreas Moritsch (Klagenfurt).