Pro Oriente Logo

Wenn die großen nichts
machen, dann sollen die
kleinen beginnen.

Kardinal Franz König

Pro Oriente

Veranstaltungen

März 2009

Samstag
14. März 2009
09:30
Gewissen

Freiheit und Verantwortung in Zeiten von Krise und Beliebigkeit

Symposium
  • Datum14. März 2009, 09:30
  • Ort
      Kardinal König Haus
      Bildungszentrum der Jesuiten und der Caritas
      Kardinal König Platz 3, 1130 Wien
  • Referierende
      Referenten

      Univ.Prof. Dr. Joachim Bauer, Internist und Psychiater, Abteilung für Psychosomatische Medizin des Uniklinikums Freiburg

      Prof. Dr. Walter Homolka, Landesrabbiner a.D., Rektor des Abraham Geiger Kollegs für die Ausbildung von Rabbinerinnen und Rabbinern, Member of the Executive Board of the World Union for Progressive Judaism, Berlin

      Rudolf Hundstorfer, Bundesminister für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz der Republik Österreich

      Univ.Ass. Lic. Mag. Mouhanad Khorchide, Assistent für Islamische Religionspädagogik am Institut für Bildungswissenschaften an der Universität Wien

      Prof. Heinz Nussbaumer, Herausgeber der Wochenzeitung "Die Furche", Vizepräsident der Kardinal König Stiftung

      Dkfm. Dr. Claus J. Raidl, Präsident der Österreichischen Nationalbank, Vorstandsvorsitzender der Böhler-Uddeholm AG

      Hans Rauscher, Journalist und Buchautor, Kolumnist der Tageszeitung "Der Standard"

      Univ.Prof. DDDr. Clemens Sedmak, Professor für Sozialethik, King's College, London und Direktor des Zentrums für Ethik und Armutsforschung an der Universität Salzburg
  • Sponsor
    • Austria Versicherungsverein a.G. Privatstiftung
    • Bankhaus Schelhammer und Schattera
    • Raiffeisen Landesbank NÖ-Wien
  • Partner
    • Kardinal König Stiftung
    • Kardinal König Haus
  • SektionWien
  • Statusöffentlich

Wo Krise und Ratlosigkeit herrschen, da bleibt das Gewissen als höchste, unverzichtbare Instanz, heißt es. Aber gilt das noch für unsere Zeit? Sind wir nicht längst damit überfordert, unser persönliches Gewissen mit der Alltags-Wirklichkeit in Verbindung zu bringen? Ist das Gewissen noch ein letzter, stabiler Halt - oder nur ein Fluchtort aus gesellschaftlich verbindlichen Normen?

Wo reift heute noch ein "gebildetes Gewissen" - in der Zeit der vielzitierten "Verdunstung des Religiösen", des Niedergangs von Ideologien und prägenden Institutionen?

Wie sehr ist Gewissen zeit- und umweltgeprägt - und also als Maßstab tauglich?

Und: Wie kann - inmitten moralischer Beliebigkeit - wieder mutiges und verantwortungsbewusstes Handeln wachsen?

In seinem Geist
Am 13. März 2004 ist Kardinal König im hohen Alter von 98 Jahren gestorben. Für unzählig viele Menschen - weit über die Grenzen unserer Landes und unserer Kirche hinaus - war er eine beeindruckende, vorbildhafte und prägende Persönlichkeit.

Wenn die Stiftung PRO ORIENTE, die Kardinal König Stiftung und das Kardinal König Haus fünf Jahre danach seiner gedenken, dann tun sie das nicht in nostalgischer Erinnerung, sondern um ihm heute zu begegnen.

Programm

    Teilnahmebeitrag

    35 Euro inkl. Mittagsbuffet

    Anmeldung erforderlich:

    Tel.: 01-8047593-649, Fax: 01-8049743, www.kardinal-koenig-haus.at, kursanmeldung@kardinal-koenig-haus.at

    Programm zum Download (PDF)

    http://www.pro-oriente.at/dokumente/Programm_Symposium_Gewissen.pdf

    9.30 Uhr
    Begrüßung

    Texte von Kardinal König
    Prof. Erich Leitenberger

    Gewissen-Grundlegung, Relevanz, heutiger Situiertheit
    Univ.Prof. DDDr. Clemens Sedmak

    Vormittagspause

    11.30 Uhr

    Gewissen im Judentum
    Prof. Dr. Walter Homolka

    Gewisen im Islam
    Univ.Ass. Lic. Mag. Mouhanad Khorchide

    Mittagessen

    14.00 Uhr
    Podiumsdiskussion
    Univ.Prof. Dr. Joachim Bauer
    Bundesminister Rudolf Hundstorfer
    Dkfm. Dr. Claus J. Raidl
    Hans Rauscher

    Nachmittagspause

    16.00 Uhr

    Kardinal König
    Kurzfilm, ORF

    Sieben Thesen: Kardinal König heute
    Prof. Heinz Nussbaumer

    17.00 Uhr
    Ökumenische Vesper in der Konzilsgedächtnis-Kirche

    anschließend Agape