Pro Oriente Logo

Wenn die großen nichts
machen, dann sollen die
kleinen beginnen.

Kardinal Franz König

Pro Oriente

Termine

November 2010

Donnerstag
25. November 2010
13:00 - 21:00
Wie den Drei-Einen Gott heute bekennen und darstellen?

Ein gewitzter Handwerker als Seelsorger

Vortrag
  • Datum25. November 2010, 13:00 - 21:00 Uhr
  • Ort
      St. Virgil
      Ernst-Grein-Strasse 14
      5026 Salzburg
  • Partner
    • Mayr-Melnhof Institut für den Christlichen Osten
    • Fachbereich Bibelwissenschaft und Kirchengeschichte Universität Salzburg
    • Referat für Ökumene
    • Dialog der Religionen und Kulturen
    • Kardinal König Institut
  • SektionSalzburg
  • Statusöffentlich

Studiennachmittag
Abendvortrag

Die Darstellung und das Bekenntnis des transzendenten reifaltigen christlichen Gottes, in einer Gesellschaft die zunehmend pluralistischer und multikultureller wird, ist eine Herausforderung unserer Zeit, der sich vor allem gläubige ChristInnen gegenüber sehen.
In den unterschiedlichen Kunstrichtungen wird dieses Thema aufgegriffen und versucht begreifbar zu machen. An Hand von Bildern, die diesen Gott darstellen, ist es unumgänglich sich die Frage zu stellen, inwieweit ChristInnen noch als Angehörige einer monotheistischen Religion Geltung haben. In der Literatur liegt der Akzent zumeist auf dem ganz Transzendenten, auf dem die empirischen Erfahrungen Überschreitenden und der Begegnung mit diesem Unfassbaren.
Das II. Salzburger Kardnial-König Symposium geht diesen Anfragen an das christliche Gottesbild nach.

Programm

    II. Salzburger Kardinal-König-Symposium
    (Studiennachmittag und Abendvortrag)

    14.00 Begrüßung und Einführung
    Univ.-Prof. Dr. Dietmar W. WINKLER, Leiter des Arbeitsausschusses von PRO ORIENTE Salzburg

    14.30 SIND CHRISTEN NOCH MONOTHEISTEN? – DER DREI-EINE GOTT IN BILDERN
    Prof. Dr. Philipp HARNONCOURT, emeritierter Liturgiewissenschaftler und Ostkirchenexperte Universität Graz, Ehrenvorsitzender der PRO ORIENTE Sektion Graz (Graz)

    16.00 Kaffeepause

    16.30 WIE KÖNNEN WIR HEUTE DEN DREIFALTIGEN GOTT IM INTERRELIGIÖSEN KONTEXT BEKENNEN – Podiumsdiskussion
    Prof. Dr. Ulrich WINKLER, Fachbereich Systematische Theologie Universität Salzburg, Dr. Alina PATRU, orthodoxe Theologin Sibiu (Rumänien), Dr. Michael BÜNKER, Bischof der Evangelischen Kirche A.B. in Österreich
    Moderation: Univ.-Prof. Dr. Dietmar W. WINKLER

    18.30 Pause

    19.30 Uhr, 103. Ökumenische PRO ORIENTE Akademie