Pro Oriente Logo

Ökumene ist der
Imperativ des christlichen
Gewissens.

Erzbischof Alfons Nossol (Oppeln)

Pro Oriente

Veranstaltungen

Mai 2016

Dienstag
10. Mai 2016
19:00
Gemeinsam Geschichte schreiben

Forschung zur Union der Siebenbürger Rumänen mit der katholischen Kirche

  • Datum10. Mai 2016, 19:00
  • Ort
      Otto-Mauer-Zentrum, Währingerstraße 2-4, 1090 Wien
  • Referierende
      Dr. Johann Marte, Dr. Nikolaus Rappert, Dr. Viorel Ionita, Dr. Laura Stanciu
  • Partner
      Österreichisch-Rumänische Gesellschaft, Forum Zeit und Glaube, Katholischer AkademikerInnenverband Wien
  • SektionWien
  • Statusöffentlich

Nach 1989 wurden die katholischen Ostkirchen in Osteuropa wieder zugelassen. Als sie ihren pastoralen Dienst aufnahmen und ihr kirchliches Leben neu ordneten, kamen die Beziehungen zwischen der katholischen Kirche und der Orthodoxie fast zum Erliegen.

Daraufhin regten beide Seiten quellenkritische Studien zu den einzelnen mit Rom unierten Kirchen an. PRO ORIENTE nahm diese Idee auf und gründete im Jahr 2001 eine gemischtkonfessionelle und interdisziplinäre Arbeitsgruppe, die auf Grundlage der Quellen eine gemeinsame Darstellung der Geschichte der Unionsbewegung in Siebenbürgen erarbeiten sollte. Im Rahmen eines Podiumsgesprächs präsentieren Mitglieder der Arbeitsgruppe die Forschungsergebnisse.