Pro Oriente Logo

Ökumene bedeutet
(...) einen Austausch der
Gaben.

Enzyklika Ut Unum Sint

Pro Oriente

Band XXXVII

  • TitelFür uns und für unser Heil
  • TitelzusatzSoteriologie in Ost und West
    Forscher aus dem Osten und Westen Europas an den Quellen des gemeinsamen Glaubens
  • Edition/VolumeBand XXXVII
  • OrtInnsbruck
  • Jahr2014
  • ISBN / ISSN978-3-7022-3351-8
  • Seitenzahl447
  • VerlagTyrolia
  • HerausgeberTheresia Hainthaler, Franz Mali, Gregor Emmenegger, Mante Lenkaityte Ostermann

Abstract

Die Wiener Patristischen Tagungen behandeln theologische Themen der Alten Kirche, geprägt von einer ökumenischen Ausrichtung und einer europäischen Perspektive. Die Veranstaltungsorte der bisher sechs Tagungen spiegeln den gesamteuropäischen Horizont: Wien, Luxemburg, Sibiu, Thessaloniki, zuletzt Esztergom.
Das gemeinsame christliche Erbe, das zugleich an den Wurzeln Europas steht, wird von orthodoxen wie katholischen Forschern zuweilen unterschiedlich betrachtet. Nach den ersten drei Tagungen über die Trinität widmeten sich zwei weitere Treffen den Merkmalen (notae) der Kirche, wie sie alle Christen im Glaubensbekenntnis bekennen, der Einheit und Katholizität, sowie der Heiligkeit und Apostolizität der Kirche.

Die Ergebnisse der hier publizierten Tagung über die Soteriologie in Ost und West lassen unterschiedliche Sichtweisen deutlich werden, die wohl unterschwellig die Annäherung von Ost und West stärker hindern als oft angenommen. Umso wichtiger ist es, sich ihrer bewusst zu werden.