Pro Oriente Logo

Ohne den Heiligen Geist
blieben die Worte des
Evangeliums tote
Buchstaben.

Alterzbischof Otcenasek

Pro Oriente

Organe der Sektion Salzburg

Hier finden Sie nähere Informationen zu den Organen der PRO ORIENTE Sektion Salzburg.

Komitee Salzburg

Das Komitee besteht aus dem jeweiligen Erzbischof von Salzburg, dem Vorsitzenden der Sektion und dem Leiter des Förderkreises und etwa 30-50 ehrenamtlichen Persönlichkeiten des religiösen, kulturellen, öffentlichen und wirtschaftlichen Lebens. Es tritt einmal jährlich zusammen und nimmt den Jahresbericht der Vorsitzenden der Sektion und des Finanzausschusses zur Kenntnis. Das Komitee berät über allgemeine Richtlinien, wie die Aufgaben der Stiftung PRO ORIENTE in der Erzdiözese Salzburg wahrgenommen und gefördert werden können. Den Vorsitz im Komitee führt der Bischof der Erzdiözese Salzburg (bis 1988 Erzbischof Dr. Karl BERG, bis 2002 Erzbischof Dr. Georg EDER, bis 2013 Erzbischof Dr. Alois KOTHGASSER), derzeit Erzbischof Dr. Franz LACKNER, oder ein von ihm beauftragter Vertreter.

Arbeitsausschuss Salzburg

Der Arbeitsausschuss wird vom Erzbischof von Salzburg für eine Periode von fünf Jahren bestellt. Er besteht aus dem Vorsitzenden der Sektion und mindestens sieben weiteren Personen: je ein/eine Vertreter/in des Katholischen Bildungswerkes, von St. Virgil Salzburg (Bildungszentrum), der Theologischen Fakultät der Universität Salzburg, dem/der Referatsleiter/in des Referats für Ökumene, Dialog der Religionen und Kulturen der Erzdiözese Salzburg, einem Sachverständigen/einer Sachverständigen für Öffentlichkeitsarbeit, dem/der Vorsitzenden des Finanzausschusses der Sektion und dem/der Büroleiter/in der Stiftung.
Die Aufgabe des Arbeitsausschusses ist die Ordnung der Aktivitäten der Sektion, insbesondere die Planung, der Beschluss und die Durchführung von wissenschaftlichen und kulturellen Veranstaltungen.
Die Leiter des Arbeitsausschusses waren: Pfr. Mag Rupert REINDL (1985-1993), Univ.-Prof. DDr. Peter L. HOFRICHTER (1994-2006), Prof. Dr. Dietmar W. WINKLER (seit 2007).

Förderkreis (Finanzausschuss) Salzburg

Der Förderkreis (Finanzausschuss) besteht aus dem Vorsitzenden der Sektion, mindestens sechs Personen aus dem Kreis des Komitees, die vom Erzbischof ernannt werden, einem Mitglied des Arbeitsausschusses und dem Vorsitzenden des Förderkreiskomitees der Stiftung.
Die Aufgabe des Förderkreises (Finanzausschusses) ist die Aufbringung und Sicherstellung der finanziellen Mittel, die Erstellung eines Jahresvoranschlages für die Sektion, die finanzielle Beratung des Arbeitsausschusses und die Genehmigung des Rechnungsabschlusses der Sektion.
Die Leiter des Finanzausschusses/Förderkreises waren: Franz Alfred Graf HARTIG (1988-1993), Gen.-Dir. DDr. Manfred HOLZTRATTNER (1985-2010), Dr. Hannes LEITINGER (seit 2010).


Sektion: Wien