Pro Oriente Logo

Wenn die großen nichts
machen, dann sollen die
kleinen beginnen.

Kardinal Franz König

Pro Oriente

Termine

August 2006

Dienstag
29. August 2006
19:00
Die Äthiopisch Orthodoxe Kirche in Geschichte und Gegenwart
Vortrag
  • Datum29. August 2006, 19:00
  • Ort
      Stephanisaal, Erzbischöfliches Curhaus
      1010 Wien, Stephansplatz 3
  • SektionWien
  • Statusöffentlich

Äthiopien gilt wirtschaftlich als eines der ärmsten Länder der Welt. Viele kennen nur die Schreckensbilder von Krieg, Hunger, Dürre und Armut, die um die Welt gehen. Was dabei untergeht ist das andere „Äthiopien“ - das
Äthiopien der reichen Kultur und Geschichte, in welchem die christliche Religion eine zentrale Rolle spielt.

Durch seine christlichen Traditionen und die historische Isolation unterscheidet sich Äthiopien von den anderen Staaten Schwarzafrikas. Sie hat auch heute noch viele urchristliche und jüdische Gebräuche erhalten, die wir
heute in Europa nicht mehr kennen, wie z.B. die
mosaischen Speisegebote und die Verehrung der Bundeslade (Tabot). Die äthiopisch-orthodoxe Kirche ist bis heute eine der größten orientalisch-orthodoxen Kirchen der Welt.

Bischof Daniel wird über die Situation gestern und heute seiner Kirche, die erst seit 1959 einen eigenen Patriarchen hat, berichten.

Die Kirche des ostafrikanischen Äthiopiens ist in
Österreich mit einer einzigen Gemeinde vertreten. In Schwechat bei Wien feiern deren Mitglieder jeden Sonntag mindestens drei Stunden lang ihre Liturgie. Die
Muttergottes wird in der äthiopisch-orthodoxen Kirche sehr verehrt. Sie steht im Mittelpunkt des nächsten großen Feiertags, den die äthiopisch-orthodoxen Christen am 27. August begehen werden. Zum von Bischof Daniel zelebrierten Marienfest Filsata, in dessen Rahmen auch die traditionelle Tabot-Prozession stattfindet, lädt die Gemeinde herzlich ein (ab 9 Uhr, Kirche zur Heiligsten Dreifaltigkeit, Wiener Str. 18, 2320 Schwechat).

Zum Referenten:
Geboren 1940, hat in Äthiopien und den USA studiert und war in Äthiopien und Kenia tätig. Vor seiner Bischofsweihe war er Leiter des St. Paul Seminary und des Sunday School Departments des Äthiopisch-orthodoxen Patriarchats, Bischof von Ostafrika mit Sitz in Djibuti.

Programm

    Grußworte
  • Stiftung PRO ORIENTE
  • Rektorat der Afroasiatischen und Lateinamerikanischen Gemeinden (ARGE AAG)
  • Äthiopisch Orthodoxe Tewaheado Kirche in Wien

    Vortrag in englischer Sprache:
    Die Äthiopisch Orthodoxe Kirche in Geschichte und Gegenwart
    von
    Seiner Exzellenz Bischof Daniel Yilma
    Äthiopisch-orthodoxer Bischof von Ostafrika

    Liturgische Eröffnung durch den Chor der Äthiopisch Orthodoxen Tewahaedo Kirche in Wien.

    Nach dem Vortrag besteht die Möglichkeit, Fragen an den Bischof zu stellen. Anschließend lädt PRO ORIENTE zu einem Glas Wein.

Weitere Informationen

Partner


  • Rektorat der Afroasiatischen und Lateinamerikanischen Gemeinden (ARGE AAG)
  • Äthiopisch Orthodoxe Tewaheado Kirche in Wien
  • Biblische Reisen Klosterneuburg

Druckversion