Pro Oriente Logo

Wenn die großen nichts
machen, dann sollen die
kleinen beginnen.

Kardinal Franz König

Pro Oriente

Termine

Februar 2007

Donnerstag
22. Februar 2007
19:00
Die Herrlichkeitstheologie in der Kirche von England im 20. Jh. und aus orthodoxer Perspektive
Vortrag
  • Datum22. Februar 2007, 19:00
  • Ort
      Festsaal der Diplomatischen Akademie
      1040 Wien, Favoritenstr. 15a
  • SektionWien
  • Statusöffentlich


"Christus ist unter euch, er ist die Hoffnung auf Herrlichkeit" (Kol 1,27)

Der anglikanische Bischof Dr. Geoffrey Rowell wird über die Beachtung, die die Herrlichkeitstheologie in der Kirche in England und im 20. Jahrhundert erfahren hat, referieren. Er wird unter anderem auf die Arbeit von Erzbischof Michael Ramsey (1904-1988, anglikanischer Theologe und von 1961-1974 Erzbischof von Canterbury) hinweisen. Dieser hatte sich in seiner Theologie insbesondere mit dem Thema: "Die Herrlichkeit Gottes und die Verklärung Christi" (Publikation, London 1949) beschäftigt. Er stand in einem lebendigen Austausch mit russischen Exiltheologen, die sich nach der Revolution vor allem in Paris niedergelassen hatten. Der Vortragende wird dartun, dass das Thema der Gloria, das für die orthodoxe Theologie sehr wichtig ist, seit dem letzten Jahrhundert auch im Westen große Aufmerksamkeit erfährt.

Der russisch-orthodoxe Erzpriester Univ.Prof. Dr. Vladimir Ivanov (München) wird über die Herrlichkeitstheologie aus der Sicht seiner Kirche sprechen. Orthodoxie bedeutet nach ihrem Selbstverständnis rechte Lehre und rechter Lobpreis (griech. doxazo=lobpreisen) der verborgen gegenwärtigen Herrlichkeit Gottes als einer erlebten Wirklichkeit des Glaubens. Für sie ist die Verklärung Christi im Zusammenhang mit der sog. theosis (Vergöttlichung des Menschen) und den Lehren des Gregor Palamas bedeutsam. Es geht um die Frage nach der Erkennbarkeit der ungeschaffenen Energien Gottes (das Erkennen des "Taborlichts").

Zu den Referenten:
Dr. Geoffrey Rowell, ist seit 2001 anglikanischer Bischof von Gibraltar in Europa (Zuständigkeitsbereich: Europa, Marokko und Türkei). Von 1972 bis 1994 war er Studentenseelsorger und Lehrer am Keble College Oxford und anschließend bis 2001 Bischof von Basingstoke. Bischof Geoffrey ist Ko-Vorsitzender des "Anglican-Oriental Orthodox International Forum" (Mitglied seit 1985) und stv. Vorsitzender der jüngst errichteten "Inter-Anglican Standing Commission on Ecumenical Relations". Er begleitete den Erzbischof von Canterbury Rowan Williams im November 2006 bei seinem offiziellen Besuch bei Papst Benedikt XVI.
Weitere Informationen zur Church of England: http://www.cofe.anglican.org/

Univ.Prof. Dr. Vladimir Ivanov, studierte in St. Petersburg Kunstgeschichte und anschließend an der Moskauer Geistlichen Akademie, wo er bis 1987 Theologie lehrte. In Deutschland ist er seit 1987 Schriftleiter der deutschen Zeitschrift des Moskauer Patriarchats "Stimme der Orthodoxie". Seit 1995 lehrt der Erzpriester am Institut für Orthodoxe Theologie der Universität München, seit 1999 als Professor für praktische Theologie. Er vertrat die Russische Orthodoxe Kirche mehrfach in Gremien der Konferenz Europäischer Kirchen und des Weltkirchenrates.
Weitere Informationen zum Moskauer Patriarchat: http://www.mospat.ru

Programm

    Grußworte

    Gen.Dir. a.D. Dr. Johann Marte
    Präsident der Stiftung PRO ORIENTE

    The Venerable Patrick Curran
    Chaplain and Archdeacon of the Eastern Archdeaconry of the Church of England Diocese in Europe

    Vortragende

    The Right Reverend Bishop Geoffrey Rowell
    Anglikanischer Bischof von Gibraltar in Europa
    (Vortrag von Bischof Rowell in englischer Sprache. Übersetzung vorhanden)

    Erzpriester Univ.Prof. Dr. Vladimir Ivanov
    Professor für Praktische Theologie an der Ausbildungseinrichtung für Orthodoxe Theologie der Universität München

Partner


    Anglican Christ Church Vienna

Druckversion