Pro Oriente Logo

Wenn die großen nichts
machen, dann sollen die
kleinen beginnen.

Kardinal Franz König

Pro Oriente

Termine

Mai 2021

Donnerstag
20. Mai 2021
16:00 - 18:00
Mit- und Nebeneinander (4)

RELIGIONSGEMEINSCHAFTEN UND ZIVILGESELLSCHAFT IM SÜDÖSTLICHEN EUROPA

  • Datum20. Mai 2021, 16:00 - 18:00 Uhr
  • OrtONLINE
  • Referierende
      Panel 1, 22.4.2021:
      Marijana Ajzenkol (Belgrade)
      Martin Hauser (Fribourg)
      Mihai Iordache (Bucharest)
      Moderation: Angela Ilić (Munich)

      Panel 2, 29.4.2021:
      Elizabeta Kitanović (Brussels)
      Zilka Spahić Šiljak (Zenica/London)
      Miroslav Keveždi (Novi Sad)
      Moderation: Florian Bieber (Graz)

      Panel 3, 6.5.2021:
      Leopold Neuhold (Graz)
      Angela Ilić (München)
      Pablo Argárate (Graz)
      Thomas Németh (Wien)
      Kateřina Králová (Prag)
      Jochen Töpfer (Berlin)
      Moderation: Konrad Clewing (Wien)

      Panel 4, 20.5.2021:
      Wolfgang Benedek (Graz)
      Vedran Džihić (Wien)
      Manfred Prisching (Graz)
      Thomas Bremer (Münster)
      Moderation: Harald Heppner (Graz)
  • SektionGraz
  • Statusöffentlich

Die als Reihe konzipierte Videokonferenz widmet sich in 4 Panels der Frage nach dem Umgang der Religionsgemeinschaften mit zivilgesellschaftlichen Zielen und Aktionen im südöstlichen Europa seit 1989.

Website und Youtube-Links:
https://religion-und-zivilgesellschaft.info/


Die Panels 1 und 2 geben Einblick in die Praxis, anhand derer ersichtlich wird, wo es ein Mit- und Nebeneinander der Religionsgemeinschaften geben kann, wenn zivilgesellschaftliche Anliegen anstehen, aber auch, wo es aus welchen Gründen Grenzen gibt. Panel 3 setzt bei den daraus gewonnenen Einsichten fort und widmet sich der Frage, welchen Zugang die einzelnen Religionsgemeinschaften zur Zivilgesellschaft haben und worauf allfällig auftretende Unterschiede zurückzuführen sind. Panel 4 setzt sich vor dem Hintergrund der Ergebnisse aus den drei anderen Panels das Ziel, den Begriff „Zivilgesellschaft“ im Kontext von Religionsgemeinschaften im südöstlichen Europa kritisch zu reflektieren.

Programm

Partner


    Institut für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas an der LMU München

    Zentrum für Südosteuropastudien der Universität Graz

Druckversion