Pro Oriente Logo

Wenn die großen nichts
machen, dann sollen die
kleinen beginnen.

Kardinal Franz König

Pro Oriente

Termine

Oktober 2021

Freitag
22. Oktober 2021 - Samstag
23. Oktober 2021
Zwischen Ost und West. Christen byzantinischer Tradition in Ungarn

Internationale Tagung zum byzantinischen Christentum in Ungarn

  • Datum22. Oktober 2021 -
    23. Oktober 2021
  • Ort
      Erzbischöfliches Priesterseminar Wien
      Strudlhofg. 7, 1090 Wien
  • SektionWien
  • Statusöffentlich

Mit dem byzantinischen Christentum in Ungarn befasst sich eine internationale Tagung, die für den 22. und 23. Oktober 2021 anberaumt ist.
Aufgrund der derzeitigen Reservierungspflicht bei Veranstaltungen ist eine Anmeldung bis spätestens 15.10.2021 bei
Frau Ida Mottl: ida.mottl@univie.ac.at
unter Angabe folgender Daten unbedingt
erforderlich:
‐ Betreff „Zwischen Ost und West“
‐ Ihr Name
‐ Ihre Adresse
‐ Ihre Telefonnummer
‐ Dauer Ihrer Teilnahme (FR Vormittag, FR
Nachmittag, SA Vormittag, SA Nachmittag)

Erst nach Erhalt einer Bestätigungs‐E‐Mail ist die Teilnahme gesichert. Es wird um Einhaltung der geltenden COVID‐Regeln sowie der Anweisungen der Veranstalter gebeten.
Sollte die COVID‐Situation eine Abhaltung vor Ort verhindern, wird die Tagung im Online‐Modus durchgeführt.
Weitere Informationen finden Sie unter
https://okk‐ktf.univie.ac.at/news‐events/
Tagung zwischen Ost und West 2021_Flyer [pdf, 570.24 kb]


Veranstalter sind der Fachbereich für Theologie und Geschichte des christlichen Ostens der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien, eine an der Akademie der Wissenschaften Ungarns eingerichtete Forschungsgruppe sowie die Stiftung PRO ORIENTE.

Das byzantinische Christentum Ungarns sei in seiner griechisch-katholischen und orthodoxen Ausprägung im europäischen Kontext historisch bedeutsam, werde aber häufig wenig wahrgenommen, so Univ.-Prof. DDr. Thomas Németh, Vorstand des Fachbereichs für Theologie und Geschichte des Christlichen Ostens, im Blick auf die Tagung. An einer kulturellen "Schnittstelle" angesiedelt, bietet das byzantinische Christentum Ungarns zahlreiche Verbindungslinien zur westlichen und östlichen Christenheit wie auch zu Wien.

Partner


    Fachbereich für Theologie und Geschichte des christlichen Ostens der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien;
    Forschungsgruppe der Akademie der Wissenschaften Ungarns;

Druckversion