Pro Oriente Logo

Die Ökumene muss
weitergehen!

Franz König

Pro Oriente

Ökumenischer Patriarch lädt zu Forum über die moderne Sklaverei nach Buenos Aires

„Alte Probleme in der Neuen Welt“ – Impulse des im Februar im Phanar gemeinsam mit dem anglikanischen Primas abgehaltenen Forums sollen weitergeführt werden

Istanbul-Buenos Aires, 11.01.18 (poi) Unter dem Titel „Alte Probleme in der Neuen Welt“ lädt der Ökumenische Patriarch Bartholomaios I. von 5. bis 8. Mai zu einem „Forum über die moderne Sklaverei“ nach Buenos Aires ein. Wie es in einer am Donnerstag im Phanar veröffentlichten Pressemitteilung heißt, möchte der Patriarch damit das erste Forum gegen die Sklaverei weiterführen, das unter dem Titel „Sünden unter unseren Augen“ am 6./7. Februar 2017 in Konstantinopel stattgefunden hatte. Dieses erste Forum war gemeinsam von Patriarch Bartholomaios und dem anglikanischen Primas, Erzbischof Justin Welby, geleitet worden. Zugleich würden mit der Veranstaltung in Buenos Aires auch Impulse des Konzils von Kreta aufgenommen, hieß es in der Pressemitteilung.

Bei der Organisation des Forums im Mai arbeitet Patriarch Bartholomaios mit der Erzdiözese Buenos Aires und dem im kalifornischen Berkeley beheimateten „Patriarch Athenagoras-Institut“ zusammen. Teilnehmen werden Expertinnen und Experten aus den Bereichen Theologie, Sozialwissenschaften, Politik aus zahlreichen Ländern Süd- und Nordamerikas. Patriarch Bartholomaios und Erzbischof Justin hatten zum Abschluss des Forums im Februar eine gemeinsame Erklärung unterschrieben, in der sie die Verpflichtung zur Ausmerzung aller Formen der Sklaverei betonten. (ende)