Pro Oriente
Filter: 2022

News

Sie können den digitalen PRO ORIENTE Informationsdienst (POI) mit aktuellen Meldungen aus den östlichen Kirchen gratis abonnieren.
Bitte senden Sie hierzu eine Mail an office@pro-oriente.at

November 2022

POI20221130 1
30. November 2022
Rom/Salzburg

PRO ORIENTE-Tagung in Rom: "Synodalität fordert heraus und verlangt nach Kreativität"

Zwei Tage lang berichteten Vertreterinnen und Vertreter der orientalisch-orthodoxen Kirchen über ihre Erfahrungen mit Synodalität. Die Konferenz "Listening to the East - Synodality in Oriental Orthodox Church Traditions" (25./26. November) wurde von der Stiftung PRO ORIENTE gemeinsam mit dem Institut für Ökumenische Studien (IES) der Päpstlichen Universität St. Thomas von Aquin (Angelicum) durchgeführt. Das Angelicum war auch Tagungsort. Msgr. Juan Usma-Gomez, stellvertretender Direktor des IES und Abteilungsleiter im Dikasterium zur Förderung der Einheit der Christen, zog zum Abschluss der Tagung ein positives Resümee. "Synodalität fordert heraus", so Usma-Gomez in seinen Schlussworten. Es brauche zum einen Loyalität zur Tradition und zugleich eine stete Erneuerung der Kirche von innen heraus. ...

POI 221128
29. November 2022
Rom/Wien

Kloss: "Der große Reichtum der christlichen Vielfalt ist in Rom sichtbar geworden"

"Der große Reichtum der christlichen Vielfalt ist in Rom sichtbar geworden." - Mit diesen Worten hat PRO ORIENTE-Präsident Alfons M. Kloss in seinem Schlusswort bei der Tagung "Listening to the East - Synodality in Oriental Orthodox Church Traditions" Resümee gezogen. Die Tagung war den synodalen Erfahrungen der orientalisch-orthodoxen Kirchen gewidmet und ist am Samstagabend in Rom zu Ende gegangen. ...

POI20221125
25. November 2022
Rom

Rom: Wertvolle synodale Erfahrungen der Kirchen der syrischen Traditionen

Ein positives Resümee der Tagung "Listening to the East - Synodality in the Syriac Orthodox and Church of the East Traditions" hat der Salzburger PRO ORIENTE-Vorsitzende Prof. Dietmar Winkler gezogen. Die Tagung in Rom, die am Donnerstagabend zu Ende gegangen ist, war den synodalen Traditionen der Syrisch-orthodoxen Kirche und der Kirche des Ostens gewidmet. ...

POI20221124
24. November 2022
Rom

Assyrischer Patriarch begrüßt katholischen Nachdenkprozess über Papstamt

Katholikos-Patriarch Mar Awa III., Oberhaupt der Assyrischen Kirche des Ostens, begrüßt den Synodalen Prozess in der Katholischen Kirche, den Papst Franziskus angestoßen hat, und mit dem er auch einen Nachdenkprozess über ein erneuertes Verständnis des Papstamtes in Gang gesetzt hat. Patriarch Mar Awa III. hielt am Mittwochabend in Rom den Eröffnungsvortrag des Symposions "Listening to the East - Synodality in the Syriac Orthodox and Church of the East Traditions". Die bis Donnerstag anberaumte Tagung wird von der Stiftung PRO ORIENTE gemeinsam mit dem Institut für Ökumenische Studien (IES) der Päpstlichen Universität St. Thomas von Aquin (Angelicum) veranstaltet. Tagungsort ist das Angelicum in Rom. ...

POI20221122
21. November 2022
Rom/Wien/Salzburg

"Listening to the East"- Zwei hochkarätige PRO ORIENTE-Konferenzen starten in Rom

Mit zwei Symposien am 23./24. und 25./26. November will die Stiftung PRO ORIENTE die synodalen Erfahrungen der orientalischen Kirchen für den laufenden Synodalen Prozess in der Katholischen Kirche fruchtbar machen. Die Stiftung veranstaltet die beiden Konferenzen gemeinsam mit dem Institut für Ökumenische Studien (IES) der Päpstlichen Universität St. Thomas von Aquin (Angelicum). Tagungsort ist das Angelicum in Rom. Die beiden Tagungen stehen unter dem Generalthema "Listening to the East". Damit sei auch schon das Grundanliegen auf den Punkt gebracht, wie Prof. Dietmar Winkler, der wissenschaftliche Leiter der Tagungen, betont: "Wir Katholiken wollen in diesen Tagen zuhören und lernen." ...

POI 221121
21. November 2022
Graz

"Menschenrechte im Abseits": PRO ORIENTE lädt zu Online-Talk über Golfstaat Katar

Die Menschenrechtssituation in Katar und was die internationale Staatengemeinschaft damit zu tun hat, steht im Mittelpunkt eines Online-Vortrags am Mittwoch, 23. November, um 19 Uhr. Die Grazer PRO ORIENTE-Sektion hat dazu gemeinsam mit dem Welthaus Graz unter dem Motto "Menschenrechte im Abseits" den deutschen Politik- und Menschenrechtsexperten Frank Schwabe geladen. ...

POI 221118
18. November 2022
Istanbul/Rom

Gemeinsamer Ostertermin der Kirchen: Patriarch Bartholomaios zuversichtlich

Der Ökumenische Patriarch Bartholomaios I. ist zuversichtlich, dass es bald einen gemeinsamen Ostertermin aller Kirchen geben wird. Wie der römische katholische Nachrichtendienst "Zenit" berichtet, äußerte sich der Patriarch in dieser Richtung im Interview mit türkischen Medien. Demnach erklärte der Patriarch von Konstantinopel, dass Gespräche zwischen Vertretern der katholischen und orthodoxen Kirche im Gange seien, um eine Einigung über die gemeinsame Feier des wichtigsten Datums für die Christen zu erzielen. ...

POI20221117
17. November 2022
Genf

Weltkirchenrat: Orthodoxer Theologe neuer Direktor der Kommission für Glauben und Kirchenverfassung

Der Weltkirchenrat/Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) hat den serbisch-orthodoxen Theologen Andrej Jeftic zum neuen Direktor der Kommission für Glauben und Kirchenverfassung (Faith and Order) ernannt. Damit hat auch künftig ein Vertreter der Orthodoxie ein wichtiges operatives Amt im Weltkirchenrat inne. Die Amtszeit des geschäftsführenden ÖRK-Generalsekretärs Ioan Sauca - ein rumänisch-orthodoxer Geistlicher und Theologe - endet mit Jahresende. ...

POI20221116
16. November 2022
Chicago/Bagdad

"Alte Kirche des Ostens" wählte neuen Katholikos-Patriarchen

Die "Alte Kirche des Ostens" hat einen neuen Katholikos-Patriarchen gewählt. Bei der jüngsten Bischofssynode, die am 12. November in Chicago tagte, wurde Mar Gewargis Younan, Bischof der Diözese des Ostens der Vereinigten Staaten von Amerika und ganz Europa, zum neuen Katholikos-Patriarchen gewählt. Das neue Kirchenoberhaupt wird den Namen Mar Gewargis III. Younan tragen. Der Tag der Patriarchenweihe wurde auch bereits mitgeteilt, liegt aber noch in zeitlicher Ferne. Die Weihe soll demnach am 9. Juni 2023 in Bagdad stattfinden. ...

POI20221115
15. November 2022
Nikosia

Am 18. Dezember beginnt die Wahl des neuen Kirchenoberhaupts von Zypern

Am Sonntag, 18. Dezember, findet der erste Durchgang der Wahl des neuen Kirchenoberhaupts der orthodoxen Kirche Zyperns statt. Das wurde am Montag auf einer außerordentlichen Sitzung des Heiligen Synods der Kirche beschlossen, wie das Infoportal "OrthodoxTimes" berichtete. Als aussichtsreiche Kandidaten gelten laut Medienberichten die Metropoliten Georgios von Paphos, Athanasios von Limassol, Vasilios von Constantia und Ammochostos, Chrysostomos von Kyrenia, Neophytos von Morphou, Isaiah von Tamasos sowie Bischof Christoforos von Karpasia. Bis zur Wahl eines Nachfolgers von Erzbischof Chrysostomos II. leitet Metropolit Georgios von Paphos interimistisch die Orthodoxe Kirche von Zypern. Alle Kandidaten, die zur Wahl antreten wollen, haben für die Bekanntgabe ihrer Kandidatur bis 22. November Zeit. ...

POI20221110
10. November 2022
Stockholm/Rom

Chaldäischer Diaspora-Bischof: Den eigenen Traditionen treu bleiben

Bischof Saad Sirop Hanna, Apostolischer Visitator für die in Europa lebenden chaldäisch-katholischen Christen, hat an diese appelliert, ihrem Glauben und ihrer reichen chaldäischen Traditionen auch in der neuen Heimat treu zu bleiben. Er verstehe, dass die Menschen in Europa Schutz suchten. Er warnte aber davor, dass ihr reiches spirituelles Erbe "in Gefahr" sei und dass dieses in ihrer Wahlheimat bewahrt und gepflegt werden müsse, so der Bischof laut einem Bericht des Infoportals "VaticanNews". ...

POI 221104
09. November 2022
Rome/Vienna

PRO ORIENTE-Angelicum Conference in Rome: Important Orthodox Impulses for the Catholic Church

An international conference ended in Rome this weekend, that focused on Orthodox theologies, practices, and experiences of synodality, aiming at making these experiences accessible for the synodal process of the Catholic Church. The organizers of the conference "Synodality in the Life and Mission of the Orthodox Church" were the Vienna-based PRO ORIENTE Foundation and the Institute for Ecumenical Studies (IES) of the Pontifical University of St. Thomas Aquinas (Angelicum) in Rome, where the conference also took place. ...

POI 221108
08. November 2022
Nikosia/Istanbul

Tiefe Betroffenheit in Orthodoxer Kirche über Tod von Erzbischof Chrysostomos

Mit tiefer Betroffenheit hat die Orthodoxie auf die Nachricht vom Tod des Oberhaupts der Orthodoxen Kirche von Zypern, Erzbischof Chrysostomos II., reagiert. Patriarch Bartholomaios I., als Ökumenischer Patriarch von Konstantinopel Erster unter den orthodoxen Kirchenoberhäuptern, stand im Phanar in Istanbul einem Gottesdienst für den Verstorbenen vor. Würdigungen und Kondolenzschreiben trafen in Zypern u.a. von den Kirchenoberhäuptern Rumäniens, Albaniens oder auch aus den USA ein. In Kiew stand das Oberhaupt der Orthodoxen Kirche der Ukraine, Metropolit Epifanij, einem Gottesdienst für den Verstorbenen vor. Auch der Weltkirchenrat hat sich in einem Kondolenzschreiben tief betroffen über den Tod des Metropoliten gezeigt, in gleicher Weise auch die Orthodoxe Bischofskonferenz von Österreich. ...

POI 221107
07. November 2022
Rom/Wien

PRO ORIENTE-Tagung in Rom: Wertvolle orthodoxe Impulse für Katholische Kirche

In Rom ist am Wochenende eine internationale PRO ORIENTE-Tagung zu Ende gegangen, die sich mit den Erfahrungen der Orthodoxie mit Synodalität befasste und das Ziel hatte, diese Erfahrungen für den Synodalen Prozess in der Katholischen Kirche fruchtbar zu machen. Veranstalter der Tagung "Synodalität in Leben und Mission der Orthodoxen Kirche" war neben PRO ORIENTE das Institut für Ökumenische Studien der Päpstlichen Universität St. Thomas von Aquin (Angelicum), wo die Tagung auch stattfand. ...

POI 221104
04. November 2022
Rom

Römische PRO ORIENTE-Tagung: Synodaler Prozess kann nur ökumenisch gelingen

Der Synodale Prozess, der derzeit in der Katholischen Kirche im Gange ist, kann nur gelingen, wenn er die synodalen Erfahrungen der Schwesterkirchen miteinbezieht. Das war der Tenor zum Auftakt der Tagung "Synodalität in Leben und Mission der Orthodoxen Kirche". Von Mittwochabend bis einschließlich Samstag kommen in der Päpstlichen Universität St. Thomas von Aquin (Angelicum) in Rom die vielfältigen Erfahrungen der Orthodoxie mit Synodalität zur Sprache. 80 Bischöfe, Geistliche, Theologinnen und Theologen und weitere Interessierte sind dazu nach Rom gekommen. ...

POI 221103
03. November 2022
Wien

Neue PRO ORIENTE-Datenbank zum katholisch-orthodoxen Dialog online

Die Stiftung PRO ORIENTE hat eine neue Online-Datenbank ins Leben gerufen, die einen wesentlichen Beitrag zum katholisch-orthodoxen Dialog leisten soll. Unter www.orthcath.net stehen ab sofort alle relevanten Dialog-Dokumente, Erklärungen und sonstigen Texte des orthodox-katholischen Dialogs der vergangenen 50 bis 60 Jahre zum Abruf bereit – und das in bis zu acht Sprachen: Englisch, Französisch, Deutsch, Griechisch, Rumänisch, Italienisch, Serbisch und Russisch. ...

POI 221102
02. November 2022
Kairo/Wien

Koptische Kirche: Patriarch Tawadros II. wird 70

Patriarch Tawadros II., Oberhaupt der Koptisch-orthodoxen Kirche, feiert am 4. November seinen 70. Geburtstag. Er wurde vor zehn Jahren, exakt an seinem 60. Geburtstag, zum koptischen Patriarchen gewählt. Patriarch Tawadros gilt als ökumenisch aufgeschlossen und pflegt auch gute Kontakte zu Österreich. ...

Oktober 2022

28. Oktober 2022
Wien/Rom

Synodalität: Hochkarätige PRO ORIENTE-Konferenzen in Rom

Papst Franziskus hat vor rund einem Jahr den weltweiten Synodalen Prozess in der katholischen Kirche angestoßen. An diesem Prozess beteiligt sich auch die Stiftung PRO ORIENTE - unter anderem mit einer Reihe von internationalen Konferenzen, die im November in Rom stattfinden. Dabei sollen die synodalen Erfahrungen der orthodoxen und orientalischen Kirchen beleuchtet und für den Prozess in der katholischen Kirche fruchtbar gemacht werden. ...

POI20221025
25. Oktober 2022
Cluj

Ökumene: Katholische und orthodoxe Theologen rufen zu mehr Vertrauen auf

Die Mitglieder des katholisch-orthodoxen Irenäus-Arbeitskreises haben zu mehr Vertrauen in der Ökumene aufgerufen. Bei der jüngsten Jahrestagung im rumänischen Cluj-Napoca befassten sich Mitglieder des Gremiums mit Schismen in der Kirchengeschichte. In einer am Wochenende in Deutsch veröffentlichten Abschlusserklärung hielten sie dazu wörtlich fest: "Dem schismatischen 'Anderen' begegnet man am besten mit einer Haltung des Vertrauens, nicht mit einer des Argwohns. Das bedeutet, dass wir zunächst nicht versuchen sollten, ihn zu verurteilen und auszugrenzen, sondern von guten Absichten und einem zugrundeliegenden Einvernehmen ausgehen sollten, selbst wenn einige Korrekturen oder eine Distanzierung sich als notwendig erweisen". ...

POI 221021
21. Oktober 2022
Wien

PRO ORIENTE: Herzliche Begegnung mit assyrischem Patriarchen Mar Awa III. in Wien

Der assyrische Patriarch Mar Awa III. ist am Donnerstag in der Wiener Hofburg in den Räumlichkeiten von PRO ORIENTE mit den Spitzen der Stiftung zusammengetroffen. Begleitet wurde der Patriarch bei seinem Besuch u.a. vom für Österreich zuständigen assyrischen Bischof Mar Awraham Youkhanis, Chorbischof Stephan Yalda und dem Wiener assyrischen Pfarrer Ninos Babisha. Vonseiten der Stiftung nahmen PRO-ORIENTE-Präsident Alfons M. Kloss, Vizepräsident Prof. Rudolf Prokschi, Generalsekretär Bernd Mussinghoff und Projektreferentin Viola Raheb sowie der Vorsitzende der Salzburger PRO ORIENTE-Sektion, Prof. Dietmar Winkler, an der Begegnung teil. Auch der Nationaldirektor der Anderssprachigen Seelsorge in Österreich, Alexander Kraljic, war bei der Begegnung anwesend. Patriarch Mar Awa III. steht der Assyrischen Kirche des Ostens vor. ...

POI20221020
20. Oktober 2022
Wien

Wien: Ökumenisches Symposion beleuchtete Erfahrungen mit Synodalität

Unter dem Titel "Synodalität als Herausforderung. Wie leitet der Heilige Geist die Kirche?" berichteten Dienstagabend in Wien Experten aus der Evangelischen, Orthodoxen und Katholischen Kirche über die jeweiligen Kirchenerfahrungen mit Synodalität. Das Kurzsymposion, zu dem u.a. die Wiener Diözesankommission für Ökumenische Fragen und die Stiftung PRO ORIENTE geladen hatte, wollte damit auch einen Beitrag zum Synodalen Prozess in der katholischen Kirche leisten, in den ausdrücklich auch die synodalen Erfahrungen der Schwesterkirchen miteingebracht werden sollen. ...

POI20221018
18. Oktober 2022
Salzburg

Assyrischer Patriarch Mar Awa III. in Österreich

Das Oberhaupt der Assyrischen Kirche des Ostens, Mar Awa III., besucht dieser Tage Österreich. Der Pastoralbesuch dient in erster Linie der Stärkung der kleinen assyrischen Gemeinde im Land. Darüber hinaus wird der Patriarch aber auch ökumenische Termine wahrnehmen. So stehen etwa ein Besuch bei Kardinal Christoph Schönborn und eine Begegnung mit den Spitzen der Stiftung PRO ORIENTE auf dem Programm. Mar Awa III. ist mit der Stiftung seit vielen Jahren verbunden. ...

POI 221014
14. Oktober 2022
Damaskus

Syrien: Erfolgreicher Wiederaufbau des Klosters Mar Elian

Anfang des Jahres hat der syrische Ordenspriester Pater Jacques Mourad angekündigt, das vom IS zerstörte Kloster Mar Elian (Heiliger Elias) in Karjatain bei Homs wieder aufzubauen und es wieder zu einem Ort des Gebets und des Friedens zu machen. Dieses Vorhaben ist bereits weit gediehen, wie einem Bericht des vatikanischen "Fides"-Nachrichtendienstes zu entnehmen ist. Der Wiederaufbau trägt dabei auch zu guten Beziehungen zwischen den christlichen Konfessionen vor Ort sowie zur muslimischen Bevölkerung bei. ...

POI20221013
14. Oktober 2022
Wien

Wien: Ökumenisches Symposion beleuchtet Erfahrungen mit Synodalität

"Synodalität als Herausforderung. Wie leitet der Heilige Geist die Kirche?" lautet der Titel eines ökumenischen Symposions am Dienstag, 18. Oktober, um 18 Uhr in Wien (Club 4, Stephansplatz 4). Zur Sprache kommen dabei Erfahrungen aus der Katholischen, Evangelischen und Orthodoxen Kirche. Über Synodalität in der Katholischen Kirche wird Prof. Rudolf Prokschi, Wiener Domdekan und Vorsitzender des Ökumenischen Rates der Kirchen in Österreich, referieren. Die orthodoxen Erfahrungen und Grundlagen bringt Prof. Ioan Moga, ein, die evangelischen Mario Fischer, Generalsekretär der Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa. ...

POI 221011
11. Oktober 2022
Linz

Linzer PRO ORIENTE-Vorsitzender Pühringer: Konzil bleibt Messlatte für die Kirche

Das Zweite Vatikanische Konzil, das am 11. Oktober vor 60 Jahren eröffnet wurde, ist bis heute "eine entscheidende Messlatte für die Kirche in der Gegenwart". Das betonte der OÖ-Altlandeshauptmann und Vorsitzende der Linzer PRO ORIENTE-Sektion, Josef Pühringer, in einem Gastkommentar im "Oberösterreichischen Volksblatt" (Dienstag-Ausgabe). ...