Pro Oriente
Filter: 2022

News

Sie können den digitalen PRO ORIENTE Informationsdienst (POI) mit aktuellen Meldungen aus den östlichen Kirchen gratis abonnieren.
Bitte senden Sie hierzu eine Mail an office@pro-oriente.at

Oktober 2022

POI20221010
10. Oktober 2022
Wien

Theologe: Keine theologische Rechtfertigung für Angriff Russlands auf die Ukraine

Wenn der Moskauer Patriarch Kyrill den russischen Angriffskrieg auf die Ukraine religiös legitimiert, dann kann er sich dabei nicht auf eine allgemeingültige orthodoxe Lehre berufen. Das hat der rumänisch-orthodoxe Theologe Prof. Ioan Moga betont. Er referierte am vergangenen Freitag in Wien zum Thema "Das Friedenspotenzial der Orthodoxen Kirche(n)." Die Orthodoxie kenne keine Lehre von einem gerechten oder gar heiligen Krieg. Krieg werde in der orthodoxen Tradition stets als etwas Böses angesehen, so Moga. Zu dem Vortrag von Prof. Moga im Club 4 am Stephansplatz hatten die Stiftung PRO ORIENTE und die Arbeitsgemeinschaft Katholischer Verbände (AKV) geladen. ...

POI20221006
06. Oktober 2022
Istanbul

Bemühen um ein gemeinsames kirchliches Zeugnis in der Welt

Der Vorsitzende der Österreichischen Bischofskonferenz, Erzbischof Franz Lackner, ist am Sonntag, 2. Oktober, in Istanbul von Patriarch Bartholomaios I. empfangen worden. Lackner wurde bei seinem Besuch im Phanar, dem Sitz des Patriarchen, vom orthodoxen Metropoliten von Österreich, Arsenios (Kardamakis), sowie einer hochrangigen Delegation der Stiftung PRO ORIENTE - mit Präsident Alfons M. Kloss an der Spitze - begleitet. Der PRO ORIENTE-Informationsdienst publiziert den Wortlaut der Ansprache des Ökumenischen Patriarchen an die Delegation aus Österreich: ...

POI 221004
04. Oktober 2022
Istanbul

Erzbischof Lackner: Beziehungen zu den Orient-Christen vertiefen

Zu vertieften Beziehungen mit den Christinnen und Christen der orientalischen und orthodoxen Kirchentraditionen hat der Vorsitzende der Österreichischen Bischofskonferenz, der Salzburger Erzbischof Franz Lackner, aufgerufen. Lackner hat in den vergangenen Tagen gemeinsam mit dem orthodoxen Metropoliten von Österreich, Arsenios (Kardamakis), und einer hochrangigen Delegation der Stiftung PRO ORIENTE Istanbul besucht. Er sei beeindruckt, so der Erzbischof, wie intensiv die Christinnen und Christen vor Ort unter den eingeschränkten Bedingungen ihren Glauben leben. Die Wurzeln des Christentums lägen in der Region des Nahen Ostens. Deshalb brauche es den intensiven Kontakt mit den Kirchen dieser Region. ...

POI 221003
03. Oktober 2022
Istanbul

PRO ORIENTE-Delegation bei Patriarch Bartholomaios: Gemeinsam für Ökumene und Frieden

Der Vorsitzende der Österreichischen Bischofskonferenz, Erzbischof Franz Lackner, ist am Sonntag in Istanbul von Patriarch Bartholomaios empfangen worden. Lackner wie auch Bartholomaios bekannten sich bei dem Austausch zu verstärkten Bemühungen in der Ökumene wie auch im Einsatz für den Frieden in der Welt. Begleitet wurde Erzbischof Lackner bei seinem Besuch im Phanar, dem Sitz des Patriarchen, vom orthodoxen Metropoliten von Österreich, Arsenios (Kardamakis), sowie einer hochrangigen Delegation der Stiftung PRO ORIENTE. ...

September 2022

POI 220929
29. September 2022
Kairo/Wien

Naher Osten: PRO ORIENTE-Workshops fördern Synodalität und Ökumene

Die Stiftung PRO ORIENTE hat in den vergangenen Monaten gemeinsam mit ihrem Kooperationspartner, der "We choose abundant life"-Gruppe, sechs Jugend-Workshops in Ländern des Nahen Ostens abgehalten, mit denen Synodalität, Ökumene und gesellschaftspolitisches Engagement auf Basis christlicher Werte gefördert werden sollen. Mehr als 150 junge Christinnen und Christen konnten an den Veranstaltungen teilnehmen. ...

POI 220928
28. September 2022
Algier

Algerien: Lokale Caritas muss alle Aktivitäten einstellen

Die katholische Kirche in Algerien gibt mit Bedauern die Schließung aller karitativen Aktivitäten und Einrichtungen der Caritas Algerien ab dem 1. Oktober 2022 bekannt. Das vermeldete der vatikanische Fides-Nachrichtendienst, der sich auf ein Kommuniqué der Erzdiözese Algier bezieht, das vom emeritierten Erzbischof und Caritas-Verantwortlichen Paul Desfarges unterzeichnet ist. In der Mitteilung ist von einer "vollständigen und endgültigen" Schließung die Rede. Die Maßnahme erfolge auf Wunsch der algerischen Behörden. "Selbstverständlich", so heißt es in dem Text, "bleibt die katholische Kirche ihrem karitativen Auftrag im Dienste der Geschwisterlichkeit treu", und zwar "in Verbindung mit allen Menschen guten Willens". ...

POI 220927
27. September 2022
Bukarest

Rumänisch-orthodoxer Patriarch Daniel begeht 15-jähriges Amtsjubiläum

Der rumänisch-orthodoxe Patriarch Daniel begeht am Freitag, 30. September, sein 15-jähriges Amtsjubiläum. Aus diesem Anlass findet in der Bukarester Patriarchalkathedrale am Freitag ein Fest- und Dankgottesdienst statt. Daran schließt ein Festakt am Sitz des Patriarchen an. Der Patriarch zählt zu den führenden Theologen der orthodoxen Welt. Er ist u.a. besonders mit Kardinal Christoph Schönborn verbunden, mit dem gemeinsam er mehrere ökumenische Initiativen – unter anderem über die Stiftung PRO ORIENTE – durchgeführt hat. ...

POI 220922
22. September 2022
Bagdad

Patriarch Sako drängt auf Einheit zwischen Chaldäern und Assyrern

Der chaldäisch-katholische Patriarch Louis Sako hat einmal mehr seinen Wunsch bekräftigt, dass die Chaldäische Kirche und die Assyrische Kirche des Ostens wieder die Kirchengemeinschaft aufnehmen. "Ich habe mich eingehend mit unserem ostkirchlichen Erbe und den Schriften der Kirchenväter befasst und sehe nichts, was der Vereinigung der Chaldäischen Kirche und der Assyrischen Kirche des Ostens unter dem Namen Kirche des Ostens entgegensteht", so der Patriarch in einem ausführlichen Beitrag, der auf den Medienkanälen des Patriarchats veröffentlich wurde, wie der vatikanische Fides-Pressedienst berichtete. ...

POI 220921
21. September 2022
Salzburg

Bischof aus Damaskus warnt vor Nahem Osten ohne Christen

Vor einem Nahen Osten ohne christliche Bevölkerung hat der armenisch-apostolische Bischof von Damaskus, Armash Nalbandian, gewarnt. Das würde zu einer Radikalisierung der Arabischen Welt führen und könnte weitreichende Konflikte auch mit dem Westen auslösen. Nalbandian äußerte sich in einem Vortrag bei der Jahrestagung der "Initiative Christlicher Orient" (ICO) im Salzburger Bildungshaus St. Virgil, die traditionell in Kooperation mit der Salzburger PRO ORIENTE-Sektion veranstaltet wird. Im Blick auf seine Heimat Syrien sagte der Bischof, dass die Kirchen wesentlich mehr Freiheiten genießen würden als in anderen muslimischen Ländern. Gleichwohl brauche das Land mehr Demokratie. Enttäuscht zeigte sich der armenisch-apostolische Bischof vom Westen, der das Land seit Ausbruch des Krieges 2011 im Stich gelassen habe. Die ICO-Tagung im Bildungshaus St. Virgil (19./20. September) stand heuer unter dem Titel "Syrien - Wege zum Frieden?!" ...

POI 220919
19. September 2022
Antananarivo

Patriarch von Alexandria absolviert Pastoralbesuch in Madagaskar

Der orthodoxe Patriarch von Alexandria, Theodoros II., hat vergangene Woche Madagaskar einen mehrtägigen Besuch abgestattet. Es war die dritte Reise des Patriarchen in das afrikanische Land. Erstmals besuchte er dabei auch den Süden der Insel. Neben zahlreichen Besuchen in Kirchen, Pfarren, Klöstern und Schulen sowie weiteren kirchlichen Einrichtungen, traf der Patriarch auch mit dem Präsidenten der Republik Madagaskar, Andry Rajoelina, zusammen. ...

POI 220916
16. September 2022
Istanbul

Patriarch Bartholomaios besucht im Oktober London

Patriarch Bartholomaios I. wird im Oktober zu einem Pastoralbesuch nach London reisen. Der Besuch ist für den 21. bis 25. Oktober anvisiert, wie das Patriarchat von Konstantinopel mitteilte. Anlass ist das 100-Jahr-Jubiläum der "Erzdiözese von Thyateira und Großbritannien". Während die Erzdiözese 1922 gegründet wurde, geht die Präsenz griechisch-orthodoxer Christinnen und Christen auf den britischen Inseln mindestens schon auf das 17. Jahrhundert zurück. Derzeit gibt es rund 110 Pfarren und einige Klöster in England, Schottland, Wales, Nordirland und Irland. Geleitet wird die Kirche von Erzbischof Nikitas Lioulias, der seinen Sitz in London hat. ...

POI 220914 2
14. September 2022
Wien

Franziskanerpater aus dem syrischen Aleppo in Wien zu Gast

Unter dem Motto "Bitte vergesst Syrien nicht!" ist der syrische Franziskaner P. Ibrahim Alsabagh bei einem Gesprächsabend in Wien zu Gast. Im Ordenszentrum "Quo vadis? " (Zwettlerhof, Stephansplatz 6) berichtet Alsabagh am Mittwoch, 21. September, ab 19.30 Uhr von der Situation in Syrien und davon, wie es den Menschen dort geht. Er erläutert, wie die Franziskaner vor Ort helfen, um die größte Not zu lindern, und wie sich die Situation mit Ausbruch des Ukraine-Krieges nochmals verschlechtert hat. P. Alsabagh gibt auch Auskunft darüber, was es seiner Meinung nach braucht, damit der Krieg und das Elend in Syrien endlich überwunden werden können. ...

POI 220914
14. September 2022
Damaskus

Syrien: Erster christlicher Gottesdienst in Islamistenprovinz Idlib seit 10 Jahren

In der von überwiegend islamistischen Rebellen (mit Unterstützung der Türkei) kontrollierten Provinz Idlib in Syrien hat dieser Tage in einer Kirche, die seit zehn Jahren geschlossen war, wieder ein Gottesdienst stattgefunden. Das berichtete der vatikanische Fides-Pressedienst unter Berufung auf die Zeitungen "Al Monitor" und "Independent Arabia". Der Gottesdienst fand demnach Ende August in der armenisch-apostolischen Kirche St. Anna in der Nähe des Dorfes Yacoubia statt. ...

POI 220908
08. September 2022
Wien

70 Jahre "Weltgebetstag der Frauen" in Österreich

Jeden ersten Freitag im März wird weltweit der "Weltgebetstag der Frauen" (WGT) begangen. Der Weltgebetstag ist die älteste und größte globale ökumenische Basisbewegung. Der WGT geht auf das Jahr 1887 in Nordamerika zurück und wird von katholischen, orthodoxen, evangelischen und freikirchlichen Christinnen gemeinsam begangen. In Österreich wurde der WGT heuer zum 70. Mal offiziell begangen. Im Rahmen des WGT wird jedes Jahr gemeinsam Gottesdienst gefeiert und für zahlreiche Hilfsprojekte zugunsten von Frauen auf der ganzen Welt gesammelt. ...

POI 220907
07. September 2022
Wien

Naher Osten: Es braucht mehr Frauen in Führungspositionen in Kirche und Gesellschaft

Für mehr Frauen in Führungspositionen in Kirche und Gesellschaft hat sich die Theologin und frühere Generalsekretärin des Nahost-Kirchenrats ("Middle East Council of Churches"/MECC), Souraya Bechealany, ausgesprochen. Im Interview in der aktuellen Ausgabe des PRO ORIENTE-Magazins bilanzierte Bechealany ihre bisherigen Erfahrungen als MECC-Generalsekretärin wie auch den bisherigen Verlauf des Synodalen Prozesses im Nahen Osten. Die neue Ausgabe ist ganz den Christinnen und Christen des Nahen Ostens gewidmet. Bechealany war die erste Frau, die das Amt der Generalsekretärin des Nahost-Kirchenrats innehatte. In dieser Position habe sie die wunderbare Gelegenheit gehabt, mit leitenden Kirchenoberhäuptern, Laien und Jugendlichen zusammenzuarbeiten. "E ...

POI 220906
06. September 2022
Istanbul/Karlsruhe

Patriarch Bartholomaios: Drastischer Appell zum Einsatz gegen den Klimawandel

Die größte Bedrohung für die Welt ist nicht das Coronavirus, sondern der Klimawandel. Das hat der Ökumenische Patriarch Bartholomaios I. in einer Videobotschaft an die Teilnehmer der Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) in Karlsruhe betont. Die Zahl der Todesfälle infolge des Klimawandels werde die Zahl der Toten durch alle Infektionskrankheiten zusammen weit in den Schatten stellen, warnte der Patriarch. ...

POI 220905
05. September 2022
Kairo

Kairo: Start für Bau eines katholischen Kinderkrankenhauses

In Kairo wird ein neues kirchliches Kinderkrankenhaus gebaut. Das neue "Bambino Gesu"-Spital soll in Trägerschaft der Koptisch-katholischen Kirche die Gesundheitsversorgung von Kindern und schwangeren Frauen verbessern und die immer noch hohe Mütter- und Kleinkindersterblichkeit im Raum Kairo senken. Es wird in der neuen Verwaltungshauptstadt Neu-Kairo errichtet, die Wohnraum für ca. sieben Millionen Menschen bereitstellen soll. Das Grundstück für den Bau wurde der Kirche vom ägyptischen Präsidenten Abdel Fattah al-Sisi zur Verfügung gestellt, wie der vatikanische Fides-Nachrichtendienst berichtete. ...

August 2022

POI20220830
30. August 2022
Istanbul

Patriarch Bartholomaios: Russland hat den schlechtesten Weg gewählt

Der Ökumenische Patriarch Bartholomaios I. hat einmal mehr den Angriff Russlands auf die Ukraine verurteilt. Der Krieg sei ungerechtfertigt und inakzeptabel und alles andere als ein heiliger Krieg, von dem der Moskauer Patriarch Kyrill spreche. Bartholomaios sprach hingegen wörtlich von einem "unheiligen und bösen Krieg". Der Patriarch äußerte sich im Rahmen einer Pressekonferenz im Vorfeld einer orthodoxen Jugendkonferenz in Istanbul, wie das Infoportal "OrthodoxTimes" am Montag berichtete. ...

POI20220829
29. August 2022
Beirut

Armenisch-katholische Bischöfe fordern mehr Unterstützung für Orient-Christen

Die syrisch-katholischen Bischöfe haben zum Abschluss ihrer Synode im Libanon einen Appell verfasst, in dem sie die Welt aufrufen, die Christinnen und Christen im Nahen Osten und in Nordafrika nicht im Stich zu lassen und stärker zu unterstützen, wie örtliche Medien berichteten. Besorgt zeigten sich die Bischöfe vor allem über die Situation in Syrien, im Libanon, in Armenien und in Berg-Karabach. Aber auch im Irak und in der Türkei gebe es Grund zur Sorge bzw. seien die Umstände so, dass viele Christinnen und Christen ihre Heimat verlassen oder konkret ans Auswandern denken, so die Bischöfe. ...

POI20220825
25. August 2022
London

Trauer um großen Ökumeniker: Metropolit Kallistos Ware verstorben

Metropolit Kallistos (Ware), einer der großen Theologen des Ökumenischen Patriarchats von Konstantinopel, ist am Mittwoch verstorben. Der Bischof und Professor, der in der Griechisch-orthodoxen Kirche in Großbritannien wirkte, stand kurz vor seinem 88. Geburtstag. Er war u.a. Mitglied der Offiziellen Internationalen Kommission für den Theologischen Dialog zwischen der Katholischen und Orthodoxen Kirche. Im offiziellen Dialog der Orthodoxie mit der Anglikanischen Kirche war er ebenfalls federführend engagiert. ...

POI20220824
24. August 2022
Bagdad/Rom

Irak: Patriarch warnt vor weiterem Exodus der Christen wegen Ukraine-Krieg

Der chaldäisch-katholische Patriarch Louis Sako hat erneut vor dramatischen Auswirkungen des Ukraine-Krieges auf den Nahen Osten gewarnt. So habe die u.a. durch den Angriff Russlands ausgelöste Wirtschaftskrise auch schwerwiegende Auswirkungen auf die karitativen und sozialen Werke der Kirche und sei ein weiteres Motiv für die Auswanderung der einheimischen Christen aus der Region. Sako äußerte sich zum Auftakt der Synode der Chaldäischen Kirche, zu der alle Bischöfe der Kirche nach Bagdad gekommen sind. Die Synode tagt bis einschließlich 27. August. ...

POI20220822
22. August 2022
Salzburg

Salzburg: Hochkarätige Tagung zur aktuellen Situation in Syrien

Die aktuelle Situation in Syrien steht im Mittelpunkt der diesjährigen von der Initiative Christlicher Orient (ICO) und der Salzburger PRO ORIENTE-Sektion gemeinsam veranstalteten Jahrestagung am 19./20. September in Salzburg. Die Tagung im Bildungshaus St. Virgil steht unter dem Titel "Syrien - Wege zum Frieden?!" Den Hauptvortrag am Montagabend, 19. September, hält der armenisch-apostolische Bischof von Damaskus, Armash Nalbandian. Aus Syrien werden zudem P. Ibrahim Alsabagh, Oberer des Franziskanerklosters bzw. der römisch-katholischen Pfarre in Aleppo, sowie P. Gerald Baumgartner nach Salzburg kommen und berichten. Der oberösterreichische Jesuit lebt und wirkt seit rund einem Jahr im Jesuitenkloster in der zentralsyrischen Stadt Homs. ...

POI20220818
18. August 2022
Belgrad

Umfrage: Serbische Jugend vertraut Patriarch Porfirije am meisten

Der serbisch-orthodoxe Patriarch Porfirije ist unter serbischen Jugendlichen und jungen Erwachsenen jene öffentliche Persönlichkeit, der sie am meisten vertrauen. Das geht aus einer Umfrage der „Youth Umbrella Organization of Serbia“ hervor, über die das Infoportal „orthochristian“ berichtet hat. Bei den Institutionen vertrauen die Befragten am meisten der Armee, gefolgt von der Kirche. Zwar vertraut die Jugend Institutionen grundsätzlich nicht besonders, die Kirche hat in den vergangenen fünf Jahren hier aber an Boden gutmachen können. Die Politik kommt in der Umfrage hingegen sehr schlecht weg. ...

POI20220817
17. August 2022
Damaskus

Homs: Freude bei Christen über neuen Schrein für Gürtel der Gottesmutter Maria

Patriarch Aphrem II. hat am Wochenende in der syrisch-orthodoxen Kathedrale von Homs ("Sankt-Marien-Kirche des Heiligen Gürtels") einen neuen Schrein eingeweiht, in dem ein Stück des Gürtels der Gottesmutter Maria aufbewahrt wird. An der feierlichen Liturgie mit dem Oberhaupt der Syrisch-orthodoxen Kirche nahmen u.a. auch der syrisch-orthodoxe Erzbischof von Homs, Mor Timotheos Matta Al-Khoury, sowie zahlreiche weitere Bischöfe aus Syrien und den Nachbarländern teil. Auch der armenisch-apostolische Bischof von Damaskus, Armash Nalbandian, war anwesend. ...

POI20220812
16. August 2022
Ankara

Kloster Sumela: Patriarch Bartholomaios leitet wieder Marienandacht

Patriarch Bartholomaios wird am 15. August wieder die traditionelle orthodoxe Marienandacht im Kloster Sumela im Nordosten der Türkei leiten. Während dies in den vergangenen Jahren teils gar nicht oder nur sehr kurzfristig von den Behörden gestattet wurde, liegt die Genehmigung für diese Jahr schon seit Mai vor. Der Gottesdienst am 15. August führt jedes Jahr tausende orthodoxe Gläubige – aus der Türkei und vielen anderen Ländern - zum berühmten Marienkloster. ...