Pro Oriente Logo

Ökumene bedeutet
(...) einen Austausch der
Gaben.

Enzyklika Ut Unum Sint

Pro Oriente
41-60 von 199 Einträgen

Zitate

Papst Benedikt XVI.
"Ecumenism is a profound experience of dialogue, an act of listening and talking to one another, ... a task that everyone can undertake, especially as regards 'spiritual ecumenism' based on the prayer and experiences that Christians are currently able to share."

N. Sadschikov (russischer Botschafter beim Vatikan)
"Nach dem Verschwinden der Ideologien muss der christliche Glaube wieder ein Faktor der Einheit werden."

Oberin Christine Gleixner
Ökumene ist kein Sondergut am Rande, sondern ein durchgängiges, alle Glaubens- und Lebensbereiche durchdringendes Anliegen.

Pastoraltheologe Paul Zulehner
"Es ist ein Missverständnis, den katholisch-orthodoxen Dialog nur als eine innerkirchliche Angelegenheit zu sehen. Dieser Dialog hat auch eine enorme politische und gesellschaftliche Bedeutung. Letztlich ist ganz Europa von der Spaltung in Ost- und Westkirche geprägt."

Papst Benedikt XVI.
Die Konfessionsgespräche sind keine bloße Angelegenheit des Christentums, sondern spielen eine wesentliche Rolle für das Überwinden von Trennungslinien zwischen Gemeinschaften und Nationen.

Kardinal Walter Kasper
Es geht in der Ökumene heute nicht mehr allein um theologische und ethische Fragen, sondern auch um die Beziehung der Kirche zur Moderne und zur postmodernen Welt.

Serbisch-orthodoxer Patriarch Pavle I.
If we remain solely at level of speaking and writing, we will be like a tree with beautiful leaves, but without fruit.

Generalsekretär des Weltkirchenrats Samuel Kobia
Dazu bedarf es neben guter Absichten auch ganz konkreter Gesten, die in die Herzen dringen und die Gewissen anrühren...und in allen diese innere Bekehrung hervorruft, die die Voraussetzung für jeden ökumenischen Fortschritt ist.

Papst Benedikt XVI.
An Christus glauben, heißt Einheit zu ersehnen. Einheit ersehnen, heißt die Kirche zu ersehnen. Die Kirche ersehnen, heißt die Kommunion der Gnade ersehnen, wie sie dem ewigen Plan des Vaters entspricht. Das ist die Bedeutung des Gebets Christi: Ut unum sint (damit alle eins seien).

Papst Benedikt XVI.
"Damit die Welt glaube", müssen wir eins sein: Der Ernst dieses Auftrags muss unseren Dialog beseelen. ( anläßlich der Ökum. Vesper am 12. Sept. 06 im Regensburger Dom zu den Vertretern der orthodoxen Kirche)

Christoph Kardinal Schönborn
Papst-Patriarch Schenuda III. - Oberhaupt der koptisch-orthodoxen Kirche - ist eine der ganz großen Bischofsgestalten der Kirchengeschichte.

Giuseppe Tomasi di Lampedusa
Wenn alles bleiben soll, wie es ist, muss sich vieles ändern.

Papst Johannes XXIII.
Man muss der Zeit Zeit lassen.

R. Schumacher
Offenheit hat sehr viel engere Grenzen als Verschlossenheit.

Kardinal Franz König
Wenn die großen nichts machen, dann sollen die kleinen beginnen!

Papst Benedikt XVI.
Der heilige Paulus sagt, dass die Schismen für eine gewisse Zeit notwendig sind, und der Herr weiß, warum: um uns zu prüfen, uns reifen zu lassen und um uns demütiger zu machen. Gleichzeitig aber sind wir verpflichtet, die Einheit zu suchen; und die Suche nach Einheit ist bereits eine Form der Einheit.

Archimandrit Dionysios Mantalos
In the first millennium, Christians were united; in the second, divided. The third must not find us separated.

Papst Johannes Paul II.
I also ask you to pray so that the whole family of believers may obtain as soon as possible the full communion desired by Christ.

Papst Johannes Paul II.
Prayer must be accompanied by purification of the mind, the feelings and the memory. Thus it becomes an expression of that "inner conversion", without which there is no true ecumenism.

Enzyklika Ut unum sint
Jesus selbst hat in der Stunde seines Leidens gebetet, dass "alle eins seien" (Joh 17,21). Diese Einheit (...) gehört zum Wesen dieser Gemeinschaft selbst. Gott will die Kirche, weil er die Einheit will und in der Einheit die ganze Tiefe seiner Liebe (agape) zum Ausdruck kommt.



suchen: