Pro Oriente Logo

Ohne den Heiligen Geist
blieben die Worte des
Evangeliums tote
Buchstaben.

Alterzbischof Otcenasek

Pro Oriente

Konsultorinnen und Konsultoren

Auf Vorschlag des Vorstandes und mit Beschluss des Kuratoriums ernennt der Erzbischof von Wien auf die Dauer von vier Jahren Einzelpersonen zu Konsultorinnen bzw. Konsultoren der Stiftung PRO ORIENTE zur fachlichen Beratung des Vorstandes hinsichtlich der Erfüllung des Stiftungszweckes und der Bestimmung der wichtigsten Aufgaben.

Weitere Informationen zu den Konsultorinnen und Konsultoren

Die Beratung des Vorstandes kann durch Stellungnahmen einzelner Konsultorinnen bzw. Konsultoren, auf eigene Initiative oder auf vom Vorstand erbetenen Rat oder durch einberufene Konferenzen der Konsultorinnen und Konsultoren erfolgen. Die etwa alle fünf Jahre stattfindenden Konferenzen dienen der Erarbeitung mittel- und langfristiger Strategien für die Tätigkeit der Stiftung.
Bei der Auswahl von Konsultorinnen und Konsultoren legt PRO ORIENTE großen Wert auf die Teilnahme von führenden Orthodoxen und Orientalisch-Orthodoxen Würdenträgern sowie von Fachleuten aus verschiedenen Ländern (derzeit sind vier europäische und zwei außereuropäische Staaten vertreten) und Vertreterinnen bzw. Vertreter von einschlägigen Institutionen, mit denen PRO ORIENTE kooperiert.
Die Arbeitsweise der Konsultorinnen und Konsultoren ist in § 3 der Geschäftsordnung geregelt.


Konsultorinnen und Konsultoren


(Liste der Konsultorinnen und Konsultoren in alphabetischer Reihenfolge)

- Metropolit Hilarion ALFEJEW, Leiter des Außenamtes des Moskauer Patriarchats (ehem. - Univ.-Prof.in em. Dr. Ysabel de ANDIA, Centre de Recherche Nationale, Paris
- Univ.-Prof. DDr. Pablo ARGÁRATE, Professor am Institut für Ökumenische Theologie, Ostkirchliche Orthodoxie und Patrologie, Universität Graz
- Dr. theol. Sergii BORTNYK, Dozent an der Kiewer Theologischen Akademie, u.a. für Katholische Theologie; Mitarbeit im Aussenamt der Ukrainischen Othodoxen Kirche, mit dem Schwerpunkt Katholische Kirche im In- und Ausland
- Rev. Fr. Frans BOUWEN MAfr, Ko-Moderator von "Glaube und Kirchenverfassung" beim Weltkirchenrat, Konsultor beim Päpstlichen Rat für die Einheit der Christen, Mitglied der offiziellen Dialogkommission der Katholischen Kirche mit der Orthodoxie, Jerusalem
- Dr.in Anna BRISKINA-MÜLLER, seit August 2014 wiss. Mitarbeit im DFG-Projekt "Paisij Welitschkowskij (1722-1794) und sein Werk", Universität Halle-Wittenberg
- Univ.-Doz. Dr. Dr. h.c. Jasmine DUM-TRAGUT, Armenologin, Leiterin des Zentrums zur Erforschung des Christlichen Ostens, Universität Salzburg
- Bischofsvikar Erzpriester Dr. Nicolae DURA, Rumänisch-Orthodoxe Kirche Wien, Lehrender am Institut für Ausbildung von ReligionslehrerInnen an der Kirchlich-Pädagogischen Hochschule Wien/Krems, Vorsitzender des Ökumenischen Rats der Kirchen Österreich (2009-2013)
- Univ.-Prof. Dr. Hans-Jürgen FEULNER, Leiter des Fachs Liturgiewissenschaft und Sakramententheologie, Universität Wien
- Dr. Daniel GALADZA, Univ.-Ass. am Institut für Liturgiewissenschaft und Sakramententheologie, Universität Wien
- Univ.-Prof. Dr. Basilius J. GROEN, Professor für Liturgiewissenschaft und Sakramententheologie und Inhaber des UNESCO-Lehrstuhls für interkulturelle und interreligiöse Dialoge in Südosteuropa, Universität Graz
- Univ.-Prof. em. Dr.in Theresia HAINTHALER, Honorarprofessorin für Christologie der Alten Kirche und Theologie des christlichen Ostens, Philosophisch-Theologische Hochschule St. Georgen / Frankfurt, Mitglied der offiziellen Dialogkommission der Katholischen Kirche mit der Orthodoxen Kirche
- Univ.-Prof. em. DDr. Philipp HARNONCOURT, ehem. Vorstand des Instituts für Liturgiewissenschaft der Universität Graz, füherer Leiter der PRO ORIENTE-Sektion Graz
- Univ.-Prof. Dr. Elias KATTAN, Professor für Orthodoxe Theologie an der Universität Münster, Mitglied d. Internationalen Orthodox-Katholischen Arbeitskreises St. Irenäus
- Univ.-Prof. Dr. Walter KIRCHSCHLÄGER, em. Professor für Exegese des Neuen Testaments an der Theologischen Fakultät der Universität Luzern
- RegR Prof. DDr. Johann KRAMMER, em. Professor für Katechetik und Religionspädagogik an der Philosophisch Theologischen Hochschule der Diözese St. Pölten
- MMag. Lic. theol. Yuriy KOLASA, Generalvikar für die katholischen Gläubigen des byzantinischen Ritus in Österreich, Wien
- Univ.-Prof. em. Dr. Grigorios LARENTZAKIS, em. Professor am Institut für Ökumenische Theologie, Ostkirchliche Orthodoxie und Patrologie, Universität Graz, Mitglied des Theologischen Dialogs zwischen der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und dem Ökumenischen Patriarchat, Griechenland und Österreich
- Univ.-Prof. Dr. Franz MALI, Professor für griechische Patristik und Sprachen des christlichen Orients am Institut für Patristik und Alte Geschichte, Universität Fribourg
- Univ.-Prof. Dr. Ioan MOGA, Professor am Institut für Historische Theologie: Theologie und Geschichte des Christlichen Ostens, Universität Wien, Rumänisch-Orthodoxe Kirche Wien, Mitglied d. PRO ORIENTE-Kommission Junger Orthodoxer und Katholischer Theologinnen und Theologen
- PD DDr. Thomas Mark NEMETH, Leiter des Ostkrichlichen Instituts, Würzburg
- Dr. Johannes OELDEMANN, Direktor am Johann-Adam-Möhler-Institut für Ökumenik in Paderborn, Lehrbeauftragter für Ökumene und Konfessionskunde an der Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen, Paderborn
- Univ.-Prof. Dr. Rudolf PROKSCHI, Vorstand am Institut für Historische Theologie: Theologie und Geschichte des Christlichen Ostens, Universität Wien, Mitglied des Internationalen Orthodox-Katholischen Arbeitskreises St. Irenäus, Vorsitzender der Kommission für ökumenische Fragen, Erzdiözese Wien, Mitglied der Ökumenekommission der Österreichischen Bischofskonferenz
- ao. Univ.-Prof. Dr. Erich RENHART, Professor am Institut Liturgiewissenschaft, Christliche Kunst und Hymnologie, Universität Graz
- P. Dr. Nikodemus SCHNABEL OSB, Mitglied der Kommission Junger Orthodoxer und Katholischer TheologInnen, Direktor des „Jerusalemer Institutes der Görres-Gesellschaft”, Pressesprecher der Dormition Abbay, Jerusalem
- Kardinal Dr. Christoph SCHÖNBORN, Erzbischof von Wien und Kuratoriumsvorsitzender der Stiftung PRO ORIENTE, Vorsitzender der Österreichischen Bischofskonferenz, Mitglied in der Kongregation für die Orientalischen Kirchen u.a.
- Univ.-Prof. em. DDr. Adam SEIGFRIED, em. Professor für Systematische Theologie an der Universität Regensburg
- Univ.-Prof. Dr. Aho SHEMUNKASHO, Professor für Patristik und Kirchengeschichte, Universität Salzburg, Mitglied d. Forums Syriacum und d. Arbeitsausschusses d. PRO ORIENTE-Sektion Salzburg
- Univ.-Prof. em. Dr. Ernst Christoph SUTTNER, em. Professor für Patrologie und Ostkirchenkunde an der Universität Wien, ehemaliger wissenschaftlicher Leiter der Projekte Union von Brest und Union von Siebenbürgen
- Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Martin TAMCKE, Professor für Ökumenische Theologie unter besonderer Berücksichtigung der orientalischen Kirchen- und Missionsgeschichte, Universität Göttingen, EKD-Konsultationsgruppe mit den Orientalisch-Orthodoxen Kirchen
- Univ. Prof. Herman TEULE, Institute of Eastern Christian Studies, Universität Nijmegen, Konsultor der Kongregation für die Orientalischen Kirchen
- Univ.-Prof. Dr. Dietmar W. WINKLER, Professor für Bibelwissenschaft und Kirchengeschichte sowie Mitarbeiter im Zentrum zur Erforschung des Christlichen Ostens, Universität Salzburg, Mitglied der offiziellen Dialogkommission der Katholischen Kirche mit den Orientalisch-Orthodoxen Kirchen, Konsultor des Päpstlichen Rates zur Förderung der Einheit der Christen
- em. Univ.-Prof. DDr. Paul M. ZULEHNER, Pastoraltheologe und Pastoralsoziologe, Österreich

Sektion: Wien

Druckversion