Pro Oriente Logo

Wenn die großen nichts
machen, dann sollen die
kleinen beginnen.

Kardinal Franz König

Pro Oriente

Termine

Mai 2021

Dienstag
18. Mai 2021
19:00 - 20:30
Leben und Herausforderungen der Christinnen und Christen im heutigen Syrien

YouTube-Vortrag im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Christinnen und Christen im Nahen Osten“

  • Datum18. Mai 2021, 19:00 - 20:30 Uhr
  • Referierende
      Bischof Armash NALBANDIAN, Bischof der Armenisch-Apostolischen Kirche in Damaskus
  • SektionGraz
  • Statusöffentlich

Vortrag von Bischof Armash NALBANDIAN, Bischof der Armenisch-Apostolischen Kirche in Damaskus/Syrien

Moderation: Univ.-Prof. DDr. Pablo Argárate

YouTube-Kanal von Pro Oriente:https://www.youtube.com/channel/UC9AFMp7-PrDF_Xf7n8rj0_Q?view_as=subscriber

Informationen und Kontakt: 0676 87423021


Die Geschichte bezeugt in Fülle, dass das Christentum im Nahen Osten einen einzigartigen Beitrag zu allen Bereichen des menschlichen Lebens geleistet hat. Die Welt sollte erkennen, dass das Ende des Christentums in dieser Region ein schrecklicher Schlag für die Zukunft der Region sein würde. Es würde bedeuten, dass intolerante Ideologien und Terrorismus gesiegt haben. Die Christen des Nahen Ostens müssen ihrerseits erkennen, dass das Christentum in dieser Region keine Zukunft hat, außer in Partnerschaft mit anderen monotheistischen Religionen.

Die Aussichten des Christentums, das in seinem Geburtsort, dem Nahen Osten, überlebt hat, erscheinen düster. Gerade das vergangene Jahrzehnt war für die christliche Minderheit besonders katastrophal.

Bischof Armash Nalbandian, Bischof der Armenisch-Apostolischen Kirche in Damaskus. Als Stipendiat des Diakonischen Werkes studierte er evangelische Theologie in Erlangen und katholische Theologie in Tübingen. Der damalige Mönchspriester war als Seelsorger in Deutschland tätig, bevor er zum Bischof geweiht wurde.

Partner


    Institut für Ökumenische Theologie, Ostkirchliche Orthodoxie und Patrologie der Universität Graz


Druckversion