Pro Oriente
Projekte / Healing of Wounded Memories

„Die Kluft überwinden – Prozesse der Heilung verwundeter Erinnerungen im ehemaligen Jugoslawien“

Ökumenischer Workshop

Der Ökumenische Workshop „Die Kluft überwinden - Prozesse der Heilung verwundeter Erinnerungen im ehemaligen Jugoslawien“, der von der Kommission für den orthodox-katholischen Dialog der Stiftung PRO ORIENTE (POSCOCD) in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Philosophie und Theologie in Trebinje in den Räumlichkeiten der serbisch-orthodoxen Diözese Zahumlje und Herzegowina organisiert wird, zielt darauf ab, die theologischen und praktischen Aspekte von Reue, Versöhnung und Konflikttransformation in ökumenischen und interreligiösen Kontexten zu untersuchen. Mit einem Schwerpunkt auf dem orthodox-katholischen Dialog will dieser Workshop das Verständnis für diese wichtigen Themen vertiefen, insbesondere im ehemaligen Jugoslawien, einer Region, die von historischen und aktuellen Konflikten zwischen diesen Gemeinschaften stark betroffen ist.

Nach der Auftaktkonferenz des Projektes „Verwundete Erinnerungen heilen“ im November 2023 in Wien beginnt mit dem Workshop in Trebinje die Phase der Vertiefung der Dialoge in den Regionen, in denen es Konflikte und Spannungen zwischen katholischen und orthodoxen Christinnen und Christen gab und gibt. Namhafte orthodoxe und katholische Theologinnen und Theologen, Ordensleute und Bischöfe, aber auch Expertinnen und Experten aus anderen akademischen Disziplinen sowie engagierte Christinnen und Christen aus der praktischen Friedens- und Versöhnungsarbeit aus verschiedenen Ländern des früheren Jugoslawien kommen zusammen, um ihre Einsichten und Erfahrungen miteinander zu teilen und darüber in einen Dialog zu treten.

Der eigentliche Workshop wird auf die katholisch-orthodoxen Beziehungen fokussiert sein. In einer öffentlichen Abendveranstaltung werden auch die interreligiösen Kontexte in den Blick genommen. Neben einem orthodoxen Bischof und einem katholischen Erzbischof gehört dabei auch der Mufti von Mostar zu den Vortragenden.

Lesen Sie mehr hier.

Plakat Trebinje