Pro Oriente Logo

Wenn die großen nichts
machen, dann sollen die
kleinen beginnen.

Kardinal Franz König

Pro Oriente

Termine

Februar 2010

Dienstag
9. Februar 2010
18:30
Orientalisch - Katholisch - Libanesisch

Die Maroniten in der Pfarre Rossau

Liturgie und Bildvortrag
  • Datum09. Februar 2010, 18:30
  • Ort
      Pfarre Rossau, Servitengasse 9, 1090 Wien
      (U4 Rossauer Lände, Straßenbahn D Schlickgasse oder Bauernfeldplatz)
  • SektionWien
  • Statusöffentlich

Maronitische Fresken


Zur Pfarre Rossau

Nachdem der Servitenorden den Wiener Konvent in der Rossau geschlossen hat, hat Kardinal Christoph Schönborn die seelsorgliche Leitung der Pfarre Rossau mit 1. September 2009 der Kongregation der Libanesischen Maronitischen Missionare (CML) anvertraut und P. Michel Harb zum Pfarrer ernannt. P. Michel, geb. 1975, kam nach Theologiestudium und seiner Priesterweihe im Libanon im Jahr 2002 nach Wien.
Die Kongregation der Libanesischen Maronitischen Missionare (im Jahr 1865 im Kreim Kloster unter der Leitung des Bischofs Jouhana El Habib (1816-1894) in Ghosta/Libanon gegründet) ist eine Gemeinschaft von Priestern und Brüdern, die sowohl im Libanon als auch im Ausland für die pastorale Arbeit in den Pfarren tätig sind.

Zu den Referaten

Die Maronitische Liturgie
Seit der Zeit der Apostel treffen sich die Christen am Sonntag, um Eucharistie zu feiern Obwohl die
wesentlichen Inhalte der Eucharistiefeier überall gleich sind, gibt es doch Unterschiede in ihrer äußeren Gestalt. Die maronitische Liturgie schöpft aus den reichen
Schätzen der urchristlich syrischen Tradition, sie betet auf Arabisch und Aramäisch, und verbindet diese
Tradition mit Elementen des westlichen römischen
Ritus. Der Vortrag will einen Einblick in diese Liturgie geben.

Katholische ist nicht gleich Lateinisch
Die katholische Kirche präsentiert sich in vielen Regionen der Erde vornehmlich als die Kirche des Okzidents, als abendländische Kirche. Ihr steht im Bewusstsein der Menschen die Orthodoxie als Kirche des Ostens gegenüber. Angesichts der deutlichen zahlen-mäßigen Vorherrschaft des lateinischen Ritus in der katholischen Kirchen und der überragenden Bedeutung des Petrusamtes in der öffentlichen Wahrnehmung ist es nicht verwunderlich, wenn kaum bekannt ist, dass es innerhalb der katholischen Kirche neben dem lateinischen Ritus noch über 20 orientalische Kirchen gibt.

Die Maronitische Kirche
Der hl. Maron war ein christlicher Eremit und Priester im Orient. Er wurde zum Namensgeber für die Maroniten. Sein Namenstag wird am 9. Februar gefeiert. Im Libanon ist dies ein offizieller Feiertag.
Die maronitische Kirche gehört zu den katholischen Ostkirchen mit syro-antiochenischem Ursprung. Sie ist im Libanon und im Nahen Osten verwurzelt und in der ganzen Welt verbreitet ist. Seit dem 12. Jh. ist sie - unter Beibehaltung ihres Ritus (syrisch-maronitisch) - mit der
Katholischen Kirche uniert und erkennt den Bischof von Rom als Oberhaupt an, hat aber eine eigene Hierarchie. IhrPatriarch, Kardinal Nasrallah Sfeir, hat heute seinen Sitz in Bkerke nördlich von Beirut. Weltweit gibt es etwa 6 Millionen Maroniten. Die größte Gruppe, etwa 1,5 Mio., lebt im Libanon, wo die Maroniten 25% der Bevölkerung bilden und nach der libanesischen Verfassung den Präsidenten stellen. In Wien gibt es eine maronitische Gemeinde mit rund 300 Mitgliedern.

Programm

    18.30 Uhr in der Pfarrkirche
    Eucharistiefeier im maronitischen Ritus zum Namenstag des hl. Maron

    ca. 19.30 Uhr
    Kurzreferate mit Bildern

  • Die Maronitische Liturgie
    Univ.Ass. Mag. Johannes Sporer, Institut für Liturgiewissenschaft der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien

  • Katholisch ist nicht gleich Lateinisch
    Univ.Prof. Dr. Rudolf Prokschi, Institut für Theologie und Geschichte des Christlichen Ostens der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien

  • Die Maronitische Kirche - Ursprung, Ausbreitung und Identität heute
    P. Michel Harb CML, Moderator der Pfarre Rossau

    Anschließend Agape der Maronitischen Gemeinde und der Pfarre Rossau

Partner


  • Pfarre Rossau
  • Maronitische Gemeinde in Wien

Druckversion