Pro Oriente Logo

Wenn die großen nichts
machen, dann sollen die
kleinen beginnen.

Kardinal Franz König

Pro Oriente

Termine

Jänner 2010

Freitag
29. Jänner 2010 - Samstag
30. Jänner 2010
Hoffnung und christliche Verantwortung in der einen Welt
Ökumenisches Wochenende
  • Datum29. Jänner 2010, 18:30 -
    30. Jänner 2010, 13:00 Uhr
  • Ort
      Universitätszentrum Theologie, Heinrichstrasse 78, 8010 Graz
  • Referierende
      Über Elisabeth Moltmann-Wendel und Jürgen Moltmann
      "Die Geschichte des Christentums hat nur wenige Beispiele von Ehepaaren hervorgebracht, die beide weltweit bekannte Theologen sind. Seit über fünfzig Jahren hat es in der Ehe von Elisabeth Moltmann-Wendel und Jürgen Moltmann eine fruchtbare theologische Partnerschaft gegeben: Sie sind beide Theologen der Versöhnung, die auf immer wieder neue Weise versuchen, von Gottes schalom zu reden, der kommt, um sich auf der Erde niederzulassen. Sie sind Theologen des Friedens in den Konflikten der modernen und postmodernen Welt. Sie sind ökumenische Theologen im weitesten Sinn des Wortes. Ihre Theologien werden besonders in den Grenzbereichen aktuell. Sie suchen Begegnungen mit denen, die kulturell und politisch anders sind. Sie richten ihre Aufmerksamkeit auf das, was an den Rändern passiert. Sie verstehen den Modus der Theologie als Gespräch, und ihre Theologien zeigen, dass sie ebenso viel zugehört wie gesprochen haben.
      Vor allem aber sind sie Theologen des Lebens. Sie folgen dem Heiligen Geist, der tote Körper und erschlaffte Geister lebendig macht und sich weigert, die Schöpfung dem Tod zu überlassen." (M. Douglas Meeks in der Einleitung zu: Elisabeth Moltmann-Wendel/Jürgen Moltmann: Leidenschaft für Gott. Worauf es uns ankommt, Freiburg-Basel-Wien, 2006).
  • SektionWien
  • Statusöffentlich

Eintritt frei, keine Anmeldung nötig!


Wir treffen uns zum Ökumenischen Wochenende, um uns gemeinsam unseres christlichen Glaubens zu vergewissern und Zeugnis von unserer Hoffnung zu geben. Die Gegenwart ist geprägt von einer Vertrauenskrise - wirtschaftlich, politisch und sozial, bei uns und in der Welt. Umso dringlicher müssen wir als christliche Kirchen uns fragen, wie christliches Leben und Engagement in der Welt und für die Welt gelingen kann. Aus gemeinsamer Verantwortung suchen wir nach Formen gemeinsamen Handelns. Wir wissen, dass wir dieses Zeugnis nur dann glaubwürdig geben können, wenn wir auf der Suche nach der sichtbaren Einheit aller Christinnen und Christen bleiben - die christliche Einheit ist Gottes Gabe und unsere Aufgabe.

Programm

    Freitag, 29. Jänner 2010
    18.30
    Eröffnung und Einführung in die Tagung

    19.00
    Christsein heißt: Verantwortung übernehmen - Kurzstatements von ChristInnen verschiedener Kirchen

    19.30
    Gesprächsgruppen und Plenum

    20.30
    Buffet

    21.30
    Nachtgebet in der Leechkirche

    Samstag, 30. Jänner 2010
    8.45
    Morgenlob

    9.00
    Christsein heißt: Vielfalt achten
    Persönliche Zugänge zur Ökumene von Dr. Elisabeth Moltmann-Wendel und Prof. Dr. Jürgen Moltmann

    10.30
    Gespräch und Rückfragemöglichkeit

    11.00
    Pause

    11.30
    Ökumene weiterdenken - anhand von Thesen aus dem Vortrag

    12.30
    Resümee und Abschluss der Tagung

Partner


  • Ökumenisches Forum
  • Theologische Fakultät der Universität Graz
  • Sektion Graz

Druckversion