Pro Oriente Logo

Wenn die großen nichts
machen, dann sollen die
kleinen beginnen.

Kardinal Franz König

Pro Oriente

Termine

November 2010

    Mittwoch, 24. November 2010 von 09:00 - 14:00
    Anmeldeschluss: 19. November
Westliche, universelle oder christliche Werte?

Menschenrechte, Migration, Friedenspolitik im Europa des 21. Jahrhunderts

Studientag
  • Datum / Zeit
      Mittwoch, 24. November 2010 von 09:00 - 14:00
      Anmeldeschluss: 19. November
  • Ort
      Landesverteidigungsakademie, Kinosaal HBF,
      Stiftsgasse 2a,
      1070 Wien
  • SektionWien
  • Statusöffentlich

Ziel des Studientags Westliche, universelle oder christliche Werte? ist ein Dialog vor allem zwischen Vertretern verschiedener christlicher Kirchen, aber auch Fachleuten über die Menschen- und Grundrechte, Friedenspolitik und die Migrationsproblematik. Gegensätzliche, aber vor allem auch die gemeinsamen Auffassungen sollen herausgearbeitet werden.


Programm

    Ab 8.30 Uhr Kaffee

    9.00 Uhr Begrüßung
    • BV Msgr. Dr. Werner Freistetter, Leiter des Instituts für Religion und Frieden
    • Dr. Johann Marte, Präsident der Stiftung PRO ORIENTE

    9.15 Uhr Panel I: Demokratie, Rechtstaatlichkeit, Menschenrechte, Toleranz – Universelle oder vor allem westliche Werte?

    • Pfr. Alexander Vasyutin, Orthodoxer Priester und Mitarbeiter des kirchlichen Ausßenamts der Russischen Orthodoxen Kirche
    • Univ.-Prof. Dr. Ingeborg Gabriel, Institut für Sozialethik an der Universität Wien
    • Univ.-Prof. Dr. Gerhard Luf, Insitut für Rechtsphilosophie, Religions- und Kulturrecht an der Universität Wien

    10.45 Uhr Kaffeepause


    11.00 Uhr Panel II: Migrationsströme, Nationalismus, Rassismus – Welche Antworten haben die europäischen Kirchen?

    • Werner Binnenstein-Bachstein, Geschäftsführer der Caritas Wien
    • Gunther Hauser, Institut für Strategie und Sicherheitspolitik, Landesverteidigungsakademie Wien
    • Dr. Brigitte Proksch, Konsultorin des Päpstlichen Rates der Seelsorge für Migranten und Menschen unterwegs


    12.15 Uhr Kaffeepause

    12.45 Uhr Panel III: Friedenspolitik, Auslandseinsätze und Interventionen im Namen der Menschenrechte – Wann soll welches Eingreifen erlaubt sein?

    • BV Msgr. Dr. Werner Freistetter, Leiter des Instituts für Religion und Frieden
    • Univ.-Prof. Dr. Stefan Tobler, Department für Evangelische Theologie an der Universität Sibiu/Hermannstadt, Rumänien
    • Univ.-Prof. Dr. Leopold Neuhold, Institut für Ethik und Gesellschaftslehre an der Universität Graz

    14.00 Uhr Abschließendes Mittagessen im Offizierskasino der Landesverteidigungsakademie

Partner


    Insitut für Religion und Frieden (Katholische Militärdiözese Österreichs)

Druckversion