Pro Oriente Logo

Wenn die großen nichts
machen, dann sollen die
kleinen beginnen.

Kardinal Franz König

Pro Oriente

Termine

November 2013

    Mittwoch, 20. November 2013, 19.30 Uhr
Chistenheit im Nahen Osten

Hoffnung im Chaos

  • Datum / Zeit
      Mittwoch, 20. November 2013, 19.30 Uhr
  • Ort
      Raiffeisen-Forum, Saal „Wien“,
      Friedrich - Wilhelm - Raiffeisen Platz 1, 1020 Wien
  • SektionWien
  • Statusöffentlich

Programm

    Podiumsgespräch mit
    Mar Boulos Matar, maronitischer Erzbischof von Beirut (Libanon)
    Mar Antoine Audo, chaldäischer Bischof von Aleppo (Syrien)
    Ort: Raiffeisen-Forum, Saal „Wien“, Friedrich - Wilhelm - Raiffeisen Platz 1, 1020 Wien
    Mit freundlicher Unterstützung der Raiffeisen-Holding Niederösterreich-Wien.

    Das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen berichtet von über einer Million Menschen, die bisher aus Syrien in die Nachbarländer geflohen sind. Auch viele Christen und Christinnen versuchen das Land zu verlassen, um sich und ihre Familien in Sicherheit zu bringen. Immer wieder gibt es aber auch Botschaften der Kirchenleiter, die dazu aufrufen, im Land zu bleiben und nicht die Flucht zu ergreifen. Die Flüchtlingssituation ist zum größten Teil sowohl für die Bewohner der Flüchtingsländer als auch für die Geflohenen zu einem nahezu unerträglichen Alltag geworden.
    Bischof Antoine Audo berichtet über die gegenwärtige Lage der Christenheit in Syrien, die täglichen Katastrophen und den Alltag im Chaos. Erzbischof Matar wird ebenso über den Alltag und die Flüchtlingsbewegung im Libanon sprechen und damit einen Einblick in die prekäre Situation in der Zedernrepublik geben.
    Anschließend laden wir zu Erfrischungen ein!

Druckversion