Pro Oriente Logo

Wenn die großen nichts
machen, dann sollen die
kleinen beginnen.

Kardinal Franz König

Pro Oriente

Termine

Februar 2017

Montag
6. Februar 2017
19:00 - 21:00
Jerusalem: Sehnsuchtsort dreier Religionen

„Du sollst ein Segen sein: Abrahams Kinder heute“

  • Datum06. Februar 2017, 19:00 - 21:00 Uhr
  • Ort
      Quo Vadis? Begegnung und Berufung im Zentrum, Stephansplatz 6, 1010 Wien
  • Referierende
      P. Dr. Nikodemus Schnabel, Prior-Administrator der Dormitio-Abtei in Jerusalem, Direktor des Jerusalemer Institutes des Görres-Gesellschaft
  • SektionWien
  • Statusöffentlich

Vor 14 Jahren trat Pater Nikodemus Schnabel in die Dormitio-Abtei auf dem Berg Zion im Herzen Jerusalems ein, in das Benediktinerkloster, das er zusammen mit dem abhängigen Priorat Tabgha am See Gennesaret seit einem halben Jahr als Oberer leitet


Sein Ausspruch: "Wer so verrückt ist, im 21.
Jahrhundert Mönch zu werden, der kann es auch gleich in Jersualem tun!" ist
durch viele Auftritte im Fernsehen und bei Vorträgen bekannt geworden.

Seine neue Heimat ist seit Jahrhunderten von Konflikten bestimmt. Wie man am
Sehnsuchtsort dreier Religionen lebt? Was als Herausforderungen vielleicht
neu dazugekommen ist oder bereits längst überholt ist? Welches Miteinander
nicht oder doch möglich ist und warum Jerusaelm seine Heimat und die vieler
Nicht-Christen ist, das erzählt und P. Nikodemus.

Partner


    „Quo Vadis?“

Druckversion