Pro Oriente
Filter: 2022

News

Sie können den digitalen PRO ORIENTE Informationsdienst (POI) mit aktuellen Meldungen aus den östlichen Kirchen gratis abonnieren.
Bitte senden Sie hierzu eine Mail an office@pro-oriente.at

Juli 2022

POI20220721
21. Juli 2022

Mauthausen: Arbeiten an orthodoxer Gedenk-Kapelle weitgehend abgeschlossen

Die serbisch-orthodoxe Gedenk-Kapelle am Soldatenfriedhof von Mauthausen ist so gut wie fertig. Das ist einem Bericht auf der Website der Serbisch-orthodoxen Kirche in Österreich zu entnehmen. Die Grundsteinlegung war 2016 erfolgt. 2020 wurde der Bau außen fertiggestellt. Im Anschluss wurden innen die Fresken gemalen und eine Ikonostase eingebaut. Bischof Andrej (Cilerdzic) zeigte sich anlässlich eines Lokalaugenscheins sehr zufrieden über die Arbeiten. Ein Termin für die Weihe der Kapelle wurde von der Serbisch-orthodoxen Kirche allerdings noch nicht genannt. Dem Vernehmen nach wird aber der Herbst angepeilt. ...

POI20220720
20. Juli 2022
Bagdad

Irak: In Ur entsteht interreligiöses Dialogzentrum

In der irakischen Stadt Ur entsteht ein interreligiöses Dialogzentrum, das christliche, islamische, jüdische und Gotteshäuser weiterer Religionen sowie u.a. einen interreligiösen Dialogsaal umfassen wird. Die regionalen Behörden des Gouvernements Dhi Qar gaben dieser Tage offiziell den Startschuss für das Projekt. Das Projekt erstreckt sich insgesamt über eine Fläche von rund 10.000 Quadratmetern. Ein Vertreter des Gouvernements bestätigte die Erteilung einer Lizenz zum Bau der ersten Kirche auf dem Gelände. Die Kirche, die "Ibrahim al Khalil" (Abraham, der Freund Gottes) heißen soll, soll einen nach Papst Franziskus benannten Versammlungsraum für Pilger erhalten. ...

POI20220718
18. Juli 2022
Ankawa

Junge Christinnen und Christen suchen Zukunftsperspektiven für den Irak

Die Stiftung PRO ORIENTE und die ökumenische Gruppe "We Choose Abundant Life" veranstalten in mehreren Ländern des Nahen Ostens Jugendworkshops, an denen junge Menschen verschiedener Kirchen teilnehmen. Ziel der Workshops ist es, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer untereinander zu vernetzen, und gemeinsam Möglichkeiten eines verstärkten kirchlichen und zivilgesellschaftlichen Engagements in den Ländern des Orients auszuloten. Der jüngste Workshop fand vor ein paar Tagen im Nordirak statt. An dem Workshop in der (christlichen) Stadt Ankawa bei Erbil nahmen 22 junge Menschen aus verschiedenen Teilen Kurdistans teil. Sie gehörten vier Kirchen an: der Chaldäischen, Syrisch-orthodoxen, Syrisch-katholischen und der Assyrischen Kirche des Ostens. Auch die Dominikaner entsandten einige Teilnehmende. ...

POI20220715
15. Juli 2022
Graz

Prof. Larentzakis: In der Ökumene besteht immer noch "absolute Informationsnot"

In der Ökumene besteht nach wie vor "absolute Informationsnot". Das betont der orthodoxe Theologe und stellvertretende Vorsitzende der Grazer PRO ORIENTE-Sektion Prof. Grigorios Larentzakis. "Das Wissen über unser gemeinsames christliches Fundament fehlt", so Prof. Larentzakis im Interview in der aktuellen Ausgabe des steirischen "Sonntagsblattes": "Wenn ich zum Beispiel gefragt werde 'Können Orthodoxe und Katholiken miteinander beten?', dann frage ich mich: Warum ist das überhaupt eine Frage?" Die Aufgaben in der Ökumene sind für Larentzakis klar: "Es braucht objektive Information und gelebte Ökumene in pastoraler Praxis." ...

POI 220711
11. Juli 2022
Wien

Wien: Erfolgreicher PRO ORIENTE-Summer Course 2022

Ein positives Resümee des diesjährigen PRO ORIENTE-Summer Course hat die Ostkirchen- und Ökumene-Expertin Prof. Andrea Riedl gezogen. 18 Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler sowie ausgewiesene Theologinnen und Theologen aus verschiedenen Ländern und Konfessionen tagten vergangene Woche im Wiener Kardinal-König-Haus zum Generalthema "Liturgie und Ökumene". Den "Summer Course" gibt es seit 2015. Er wird von Prof. Riedl geleitet, die u.a. auch Vorstandsmitglied der Stiftung PRO ORIENTE ist. ...

POI 220122
08. Juli 2022
Damaskus/Rom

Kardinal Zenari: Die Menschen in Syrien nicht vergessen!

Die syrische Bevölkerung leidet mehr Not als zu den schlimmsten Kriegszeiten. Darauf hat der Apostolische Nuntius in Syrien, Kardinal Mario Zenari, einmal mehr aufmerksam gemacht. In einem aktuellen Interview mit dem Nachrichtendienst "AsiaNews" beklagte Zenari, dass Syrien zugleich vom internationalen Radar verschwunden sei und durch andere Notfälle überlagert werde; sei es die Libanonkrise, die Pandemie oder nun der Ukraine-Krieg. ...

POI 220706
06. Juli 2022
Amman

Grundsteinlegung für die erste chaldäische Kirche in Jordanien

POI 220705
05. Juli 2022
Wien

PRO ORIENTE "Summer Course" will neue ökumenische Impulse setzen

In der Hoffnung auf neue Impulse für die Ökumene wurde am Montagabend in Wien der diesjährige PRO ORIENTE "Summer Course" eröffnet. Die Veranstaltung steht heuer unter dem Generalthema "Liturgie und Ökumene". Bis Donnerstag beraten 18 Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler sowie ausgewiesene Theologinnen und Theologen aus verschiedenen Ländern und Konfessionen über unterschiedliche Aspekte des Themas. ...

POI 220701
01. Juli 2022
Ankara/Rom

Türkei: Katholischer Bischof um christliche Flüchtlinge besorgt

Auf die immer schwieriger werdenden Lebensbedingungen für christliche Flüchtlinge in der Türkei hat der katholische Bischofsvikar von Anatolien, Bischof Paolo Bizzeti, aufmerksam gemacht. Im Interview mit der Nachrichtenagentur "AsiaNews" betonte Bizzeti, dass die türkischen Katholiken keine großen Probleme hätten, aber die weit zahlreicheren christlichen Flüchtlinge, die sich in der Türkei aufhalten, dafür umso mehr. Letztere hätten keine Versammlungsorte oder Gebäude für Gottesdienste, sie könnten sich auch nicht frei bewegen und an Feiern teilnehmen. ...

Juni 2022

POI 220629
29. Juni 2022
Bethlehem

Synodaler Prozess im Nahen Osten: Junge Menschen aus Palästina wollen ihre Zukunft aktiv gestalten

Die nahezu aussichtslose politische Situation, die schwierige wirtschaftliche Situation, aber auch Besorgnis erregende gesellschaftliche und innerkirchliche Entwicklungen machen jungen Christinnen und Christen in Palästina besonders zu schaffen. Das haben die Teilnehmenden des jüngste PRO ORIENTE-Workshops in Betlehem klar benannt. ...

POI 220629 2
29. Juni 2022
Salzburg/Rom

Rom: Weiterer Schritt im Dialog mit Orientalisch-Orthodoxen Kirchen

In Rom tagte vergangene Woche die Vollversammlung der "Internationalen Gemeinsamen Kommission für den theologischen Dialogs der Katholischen Kirche und den Orientalisch-Orthodoxen Kirchen" unter dem Vorsitz von Kurienkardinal Kurt Koch und dem koptisch-orthodoxen Bischof Kyrillos. Aus Österreich gehören der armenisch-apostolische Bischof Tiran Petrosyan und der Salzburger Ostkirchenexperte und Vorsitzende der Salzburger PRO ORIENTE-Kommission, Prof. Dietmar Winkler, dem Gremium an. Winkler zog ein grundsätzlich positives Resümee der Tagung. Freilich seien nicht alle orientalisch-orthodoxen Kirchen mit gleicher "ökumenischer Geschwindigkeit" unterwegs, räumte er ein. ...

POI 220628
28. Juni 2022
Erbil

Irak: Patriarch Sako spricht Christen in Mosul Mut zu

Der chaldäische Patriarch Louis Raphael Sako hat den wenigen in die nordirakische Stadt Mosul zurückgekehrten Christen Mut zugesprochen. Sako war am Sonntag in die Millionenstadt am Tigris gereist und hatte in der Pauluskirche im Zentrum einen Gottesdienst gefeiert. Mit dem Patriarchen stand auch der chaldäische Erzbischof von Mosul, Najeeb Michael Moussa, dem Gottesdienst vor. Den rund 50 Gläubigen, die zur Messe gekommen waren, sagte der Patriarch zu, alles in seiner Macht Stehende zu unternehmen, um sie zu unterstützen. 2014 mussten alle Christinnen und Christen vor den IS-Terroristen aus Mosul fliehen. Nur wenige sind seither in ihre Heimatstadt zurückgekehrt. ...

POI 220627
27. Juni 2022
Wien

Orthodoxe Kirche in Österreich plant wieder panorthodoxes Jugendtreffen

Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause soll es im kommenden Herbst wieder ein panorthodoxes Jugendtreffen geben. Das hat die griechisch-orthodoxe Metropolis von Austria mitgeteilt. Die Veranstaltung am 8. Oktober steht heuer unter dem Generalthema "Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, der wird leben." Hunderte orthodoxe Jugendliche aus Wien, aber auch darüber hinaus, werden dazu erwartet. ...

POI 220624
27. Juni 2022
Wien

Orthodoxer Bischof Andrej betont unbedingten Friedensauftrag aller Kirchen

Den unbedingten Friedensauftrag aller Kirchen hat der serbisch-orthodoxe Bischof Andrej (Cilerdzic) betont. Kirche-Sein an sich sei schon ein Friedensauftrag, so der Bischof bei einer Podiumsdiskussion in Wien. Wenn eine Kirche aus bestimmten Gründen den mörderischen Überfall auf die Ukraine nicht verurteilt, dann werde sie damit ihrem Auftrag nicht gerecht, so die Kritik des Bischofs, der aber keine Namen nannte. ...

POI 220619
19. Juni 2022
Wien/Salzburg

Experte: Kyrill hat die ukrainische orthodoxe Kirche verloren

Der Moskauer Patriarch Kyrill hat die orthodoxe Kirche in der Ukraine schon jetzt verloren und damit das Gegenteil davon erreicht, was er mit seiner Unterstützung des Angriffskrieges wollte. Davon zeigt sich der Ostkirchenexperte und Vorsitzende der Salzburger PRO ORIENTE-Sektion, Prof. Dietmar Winkler, in einem Beitrag in der aktuellen Ausgabe der Wochenzeitung "Die Furche" überzeugt. Es sei "kaum vorstellbar, dass sich auf dem Staatsgebiet der Ukraine noch Orthodoxe zur russischen Kirche bekennen werden - ausgenommen der Teile, die von Russland besetzt bleiben - und dass sie sich einem Oberhaupt zugehörig sehen, das die Propaganda eines Angriffskriegs auf ihr Land befeuert und als Kirche imperiale Ansprüche stellt". ...

Oriente Orthodoxie juni22 1
14. Juni 2022
Wien

PRO ORIENTE-Veranstaltung beleuchtet Orthodoxie in Südeuropa

"Ein vielfältiges Gefüge - Orthodoxie in Südosteuropa" lautet der Titel einer Diskussionsveranstaltung, zu der die Stiftung PRO ORIENTE am 22. Juni in Kooperation mit dem Institut für den Donauraum und Mitteleuropa (IDM) in das Wiener Schottenstift (Freyung 6, 1010 Wien) einlädt. ...

POI20220614
14. Juni 2022
Istanbul

Schöpfungsverantwortung: Experten fordern gemeinsames ökologisches Ethos

Mit einem eindringlichen Aufruf zur Bewahrung der Schöpfung über alle konfessionellen Grenzen hinweg ist am Sonntag der fünfte ökumenische Chalki-Gipfel in Istanbul zu Ende gegangen. Man stehe an einem entscheidenden Wendepunkt für die Zukunft der Menschheitsfamilie, heißt es in einem abschließenden Kommuniqe zum Gipfel. Die Kirchen seien aufgerufen, ihrer Verantwortung gerecht zu werden und ein gemeinsames ökologisches Ethos zu entwickeln. ...

POI20220613
13. Juni 2022
Wien

Orient-Expertin Raheb: Christliche Vielfalt und Präsenz im Nahen Osten stark gefährdet

Vielfalt und Zusammenarbeit unter den Kirchen gehören seit jeher zum Wesen des orientalischen Christentums und sind auch eine immerwährende Aufgabe und Herausforderung. Das hat die PRO ORIENTE-Expertin Viola Raheb dieser Tage bei einem Vortrag in Wien betont, zu dem die "Vernetzte Ökumene Wien-West" eingeladen hatte. Das die westlichen Wiener Gemeindebezirke umfassende ökumenische Netzwerk war im Jahr 2005 von Elisabeth Lutter initiiert worden. ...

POI 220610
10. Juni 2022
Kairo

Kairo: Patriarch Tawadros II. würdigt ökumenisches PRO ORIENTE-Jugendprojekt

Handfeste Unterstützung und viel Lob für das derzeit laufende ökumenische Jugendprojekt von PRO ORIENTE zum Thema Synodalität kommt vom koptisch-orthodoxen Patriarchen Tawadros II. Die Stiftung PRO ORIENTE und die ökumenische Gruppe "We choose abundant life" veranstalten in mehreren Ländern des Nahen Ostens Jugendworkshops, an denen junge Menschen verschiedenster Kirchen teilnehmen. Ziel der Workshops ist es, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer untereinander zu vernetzen, und gemeinsam Möglichkeiten eines verstärkten kirchlichen und zivilgesellschaftlichen Engagements in den Ländern des Orients auszuloten. ...

POI 220609 2
10. Juni 2022
Linz

Ökumene-Empfang im Linzer Bischofshof

Die ambivalente Rolle der Religionen in Bezug auf Krieg und Frieden sowie Einblicke in die Situation der Kirchen in Oberösterreich standen im Mittelpunkt des heurigen Ökumene-Empfangs im Linzer Bischofshof, zu dem Bischof Manfred Scheuer und die Linzer PRO ORIENTE-Sektion geladen hatten. ...

POI 220906
09. Juni 2022
Istanbul

Patriarch Bartholomaios eröffnet fünften Chalki-Gipfel

Patriarch Bartholomaios I. hat am Mittwochabend den fünften ökumenischen Chalki-Gipfel eröffnet. Die Konferenz, die orthodoxe und katholische Expertinnen und Experten aus aller Welt in Istanbul zusammenbringt, steht unter dem Motto "Gemeinsam die Zukunft des Planeten erhalten". Der Untertitel lautet: "Der prophetische Dienst von Papst Franziskus und des Ökumenischen Patriarchen Bartholomaios". ...

POI 220603
03. Juni 2022
Wien

PRO ORIENTE mit neuer Website online

Die Stiftung PRO ORIENTE präsentiert sich seit Kurzem mit einer neuen Website im Internet. Bewährte Inhalte wie Informationen über die Ostkirchen, aktuelle Nachrichten aus dem Bereich der Ökumene bzw. der Ostkirchen oder Berichte über die vielfältigen Aktivitäten der Stiftung und ihrer Sektionen finden sich, in aktualisierter und überarbeiteter Form, auch weiterhin auf der Website. Der Webauftritt der Stiftung präsentiert sich nun aber mit einer klareren Struktur und benutzerfreundlicher in der Handhabung. Auch das neue Design mit sehr reduzierten Farben und Formen dient dem Anliegen der Konzentration auf das Wesentliche. Die Internetadresse ist die gleiche geblieben: www.pro-oriente.at. ...

Prof. Dietmar Winkler
01. Juni 2022
Freiburg

Synodalität: Katholische Kirche kann von Ostkirchen lernen

Die Ostkirchen haben in vielen Bereichen Synodalität - ein Erbe der frühen Kirche - stärker bewahrt als die Katholische Kirche. Letztere sollte daher im Synodalen Prozess auf die Erfahrungen dieser Kirchen zurückgreifen. Das betont der Ostkirchen- und Ökumene-Experte und Vorsitzende der Salzburger PRO ORIENTE-Sektion, Prof. Dietmar Winkler, in einem Beitrag in der aktuellen Ausgabe der Herder Korrespondenz. ...

POI20220601
01. Juni 2022
Maskat

Neue orthodoxe Kirche im Sultanat Oman geweiht

Der griechisch-orthodoxe Patriarch von Antiochien, Johannes X. Yazigi, hat dieser Tage im Oman eine neue Kirche eingeweiht. Die Liturgie und feierliche Eröffnungszeremonie waren der Höhepunkt einer mehrtägigen Pastoralreise des Patriarchen im Oman. Die Arabische Halbinsel gehört zum Jurisdiktionsgebiet des Patriarchats von Antiochien. Der Patriarch würdigte das Sultanat dabei mehrmals als tolerantes Land, in dem alle Bürgerinnen und Bürger in Harmonie und Frieden leben können, wie der vatikanische Nachrichtendienst "fides" berichtete. ...

Mai 2022